Jahreshauptversammlung der Kinder- und Jugendfeuerwehr der Samtgemeinde Hage

Foto: Marina Klaassen

Am Sonntag, den 12.02.2017, lud Gemeindejugendfeuerwehrwartin Anna Jakobs zur Jahreshauptversammlung der Kinder- und Jugendfeuerwehr der Samtgemeinde Hage, in das Dörp-Huus Halbemond, ein. Hiebei konnten neben den Kindern und Jugendlichen mit deren Eltern, Vertreter der Gemeinde sowie der Gemeinde- und Kreisjugendfeuerwehr begrüßt werden. Zunächst berichteten Ivonne Julius und Anna Jakobs über das vergangene Jahr und dessen Aktivitäten.

In der Kinderfeuerwehr waren 15 Kinder vertreten, darunter vier Mädchen. Bei der Jugendfeuerwehr waren es 30 Mitglieder, mit acht Mädchen. Insgesamt konnten im vergangenen Jahr zwölf neue Mitglieder, davon erstmals zwei aus der Kinderfeuerwehr, in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden.

Nicht zu vergessen ist ein großes Team aus Betreuern und Helfern, welchen ein besonderer Dank für ihre Arbeit gilt. Ebenfalls mit unterstützt wurden sie durch Lena Garrelts, welche selbst in der Jugendfeuerwehr Norden Mitglied ist. Sie absolviert ein soziales Schulpraktikum der KGS Hage-Norden bei der Kinderfeuerwehr als Betreuerin.

Im Berichtsjahr wurden gemeinsam mit beiden Altersgruppen die Weihnachtsbäume gesammelt sowie an der Umweltaktion „Sauberes Hage“ teilgenommen. Für die Kinderfeuerwehr standen Dienste wie der Besuch des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der Polizei und dem Bezirkskinderfeuerwehrtag in Norddeich als Highlights an. Beim Bezirkskinderfeuerwehrtag konnten ebenfalls fünf Kinder den Brandfloh, die Auszeichnung der Kinderfeuerwehren in Niedersachsen, erlangen. Die Jugendfeuerwehr besuchte das Volkswagenwerk in Emden sowie das Zeltlager mit knapp 1700 Teilnehmern in Tannenhausen. Auch hier wurden wieder Auszeichnungen wie die Jugendflamme der Stufe I und II sowie die höchste Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr, die Leistungsspange errungen.

Foto: Marina Klaassen

Bei den Grußworten meldeten sich Herbert Hinrichs, stellv. Gemeindebrandmeister Hage, Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Christel sowie der stellv. Ortsbrandmeister aus Hage, Björn Bittner, zu Wort. Björn Bittner merkte an, dass in der Freiwilligen Feuerwehr Hage von 44 aktiven Mitgliedern der Einsatzabteilung 13 aus der Jugendfeuerwehr stammen. Damit zeigte er auf, wie wichtig die Jugendarbeit ist. Er übergab ebenfalls eine Sach- sowie Geldspende an den Nachwuchs, um die gute Arbeit zu fördern.

Bericht: Marina Klaassen