Peter Sparkuhl mit Ehrennadel in Gold ausgezeichnet

Werner Mietzon verlieht Peter Sparkuhl die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold. Diane Febert überreicht eine Bildercollage. Foto: Christian Bahrs

Für den scheidenden Verbandsvorsitzenden Peter Sparkuhl hatte Werner Mietzon eine Überraschung parat. Der Bezirksjugendfeuerwehrwart zeichnete Sparkuhl mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold aus. Sparkuhl hatte sich seiner Zeit als aktiver Feuerwehrmann stets für die Belange der Jugendfeuerwehren auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene eingesetzt. Seit 1989 fährt Sparkuhl in verantwortlicher Position in der Leitungs- und Führungsebene in verschiedene Zeltlager und Ferienmaßnahmen. Diese Führung hat Sparkuhl auf der Kreisebene und auf der Ebene des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes inne. Des Weiteren ist er in verschiedenen Funktionen für die Planung und Durchführung des Landeszeltlagers der Niedersächsischen Jugendfeuerwehren zuständig. In den Jahren 2003 und 2011 hat Sparkuhl sehr aktiv an der Durchführung der Landes Jugendfeuerwehrtages der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Wildeshausen und Delmenhorst mitgewirkt. An der Planung und Vorbereitung des Landes-Jugendfeuerwehrtages 2019, der in Wildeshausen geplant ist, ist Sparkuhl ebenfalls involviert. Bei der Durchführung des Zeltlagers des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes im Jahr 2013 in Harpstedt war Sparkuhl als Lagerleiter für die gesamte Planung und Organisation verantwortlich. Seit 2010 pflegt der Landkreis Oldenburg eine Partnerschaft mit dem polnischen Landkreis Nowomiejski. Hier ist Sparkuhl ebenfalls in der Organisation des partnerschaftlichen Austausches für die An- und Abreise der Mitglieder in den Jugendfeuer- und den Freiwilligen Feuerwehren zuständig.

Peter Sparkuhl ist der Vorzeigefeuerwehrmann und „Werbeträger“ für die Arbeit der Jugendfeuerwehren in seinem Heimatlandkreis und im Land Niedersachsen für die Niedersächsische Jugendfeuerwehr.

Für seine langjährige herausragende Arbeit bekam Sparkuhl die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold verliehen. Zusätzlich überreichte ihm Diane Febert eine Bildercollage der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Oldenburg.

Bericht: Christian Bahrs