Freundschaftszeltlager zwischen den Jugendfeuerwehren Hohenkirchen und Wangerooge

Foto: Wangerooger Inselbote

[/caption]Im Rahmen eines Freundschaftszeltlager zwischen den Jugendfeuerwehren Hohenkirchen und Wangerooge wurde auf der friesischen Insel Wangerooge die Jugendflamme 1 und 2 abgenommen.
Der Kreisjugendfeuerwehrwart Karl Adden prüfte als Abnahmeberechtigter die Jugendlichen. Die Jugendflamme biete den Jugendlichen ein aufeinander aufbauendes Angebot an Meilensteinen in ihrer gesamten Jugendfeuerwehrzugehörigkeit und somit eine abwechlungsreiche Alternative zu den lokal geprägten Aktivitäten der Jugendfeuerwehren.

Im Rahmen der Jugendflamme 1 werden Inhalte des Notrufes abgefragt, es wird exemplarisch ein Notruf abgesetzt, efeuerwehrtechnische Knoten gebunden und einfache feuerwehrtechnische Fragen beantwortet. Bei der Jugendflamme 2 wird dann das Spektrum durch zusätzliche Aufgaben aus dem Bereich der Fahrzeug- und Gerätekunde und verschiedene Aufgaben aus Sport und Spiel erweitert.

Die Kreisjugendfeuerwehr gratuliert Leonie Buck, Leon Schwerskamp, Marius Bauermann, Simon Siefken und Feemke Weiss zum Erhalt der Jugendflamme der Stufe 1, sowie Keno Hehenberger, Marco Herren, Adrian Lemke, Reiff Rafael, Sönke Weiss, Alexander Gruner, Adria Lemke und Jan- Hendrik Backe zum Erhalt der Jugendflamme der Stufe 2.

Bericht: Karl Adden