Blaulichtbande lernt Erste Hilfe

Viel zu sehen gab es für die Kinder der Blaulichtbande in dem Rettungswagen der Malteser Foto: Christian Bahrs

Am ersten November fand der Kinderfeuerwehrdienst der Samtgemeinde Harpstedt unter dem Motto „Abenteuer Helfen“ statt. Hierfür kam Kassandra Plate von den Maltesern Wildeshausen ins Harpstedter Feuerwehrhaus. Sie zeigte den 20 anwesenden Kindern wie man Pflaster, Kompressen und Mullbinden bei Verletzungen an Händen, Armen und Beinen anwendet. Nachdem sich alle Kinder mit Hilfe ihrer Betreuer „verarztet“ hatten, bekam jedes Kind ein Pflaster-Set sowie Bonbons und Luftballons geschenkt. Im Anschluss konnte ein Rettungswagen besichtigt werden. Kassandra beantwortete geduldig die Fragen des Feuerwehr- Nachwuchses. Anschließend konnte noch einiges ausprobiert werden. Unter anderem konnten die Kinder ihre Herzschlagfrequenz messen. Ein weiteres Highlight folgte am Ende des Dienstes. Den es fand die endgültige Abstimmung des Gruppennamens statt. Ins Finale hatten es „Der rote Blitz“, die „Hydrantenbande“ und die „Blaulichtbande“ geschafft. Letzteres setzte sich mit 11 Stimmen durch. Somit wird die Kinderfeuerwehr der Samtgemeinde Harpstedt ab sofort als „Blaulichtbande“ geführt.

Bericht: Christian Bahrs