Alle Beiträge von Lennart Kutzner

Über Lennart Kutzner

Team-Homepage, im Arbeitsleben Zeitungsredakteur

Fast 50.000 Euro für Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Region Seesen

Volksbank eG schüttete Reinerträge des VR-Gewinnsparens aus

Vorstandsmitglied Dr. Jörg Hahne und Bundesjugendleiter Christian Patzelt übergaben 450 Euro an die Jugendfeuerwehr Ildehausen. Foto: radeung

Es ist eine geschätzte Tradition, dass die Volksbank eG am Standort Seesen die jährlichen Reinerträge ihres VR-Gewinnsparens an die Kinder- und Jugendfeuerwehren im Geschäftsgebiet verteilt. Bereits zum zehnten Mal nahmen stellvertretend für alle geförderten Gruppen die Vertreter von Seesener Kinder- und Jugendfeuerwehren die symbolischen Schecks entgegen – 450 Euro für jede Jugendgruppe. Vom Beginn der Förderung im Jahr 2009 bis heute hat bereits mehr als eine Generation die Jugendabteilungen durchlaufen und die Volksbank eG schüttete rund 245.000 Euro aus. Insgesamt verteilt die Volksbank eG an alle 108 Kinder- und Jugendfeuerwehren aus den Regionen Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Einbeck, Langelsheim, Seesen und Stadtoldendorf in diesem Jahr einen Betrag von 48.600 Euro an Reinerträgen. Diese stammen aus dem beliebten VR-Gewinnsparen. Mittlerweile unterhalten die Mitglieder und Kunden bei der Volksbank eG fast 54.000 Gewinnsparlose. „Unsere Region und die Menschen, die dort leben, zu unterstützen, sind wichtige Aspekte unserer genossenschaftlichen Unternehmensphilosophie“, sagte Vorstandsmitglied Dieter Brinkmann. „Wir wollen damit nicht nur die Nachwuchsarbeit fördern, sondern auch die ehrenamtliche Tätigkeit der vielen Menschen in den Feuerwehren würdigen.“ Gelder der Kommunen reichten für bestimmte Beschaffungen oft nicht aus. Daher wolle die Volksbank getreu ihrem Motto „Mehrwerte für Menschen schaffen“, sagte Brinkmann. Dank der erneuten Zuwendung aus den Reinerträgen des Gewinnsparens freuen sich die Kinder- und Jugendfeuerwehren etwa über neue Zeltgestelle, einheitliche Bekleidung zusätzlich zur Uniform sowie über Wintermützen. Fast 50.000 Euro für Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Region Seesen weiterlesen

Anmeldungen für das Landeszeltlager 2018 möglich

Liebe Kameradin,

liebe Kamerad,

ab sofort kannst du dich mit deiner Jugendfeuerwehr zu unserem Landeszeltlager in Wolfshagen im Harz vom 30.06. bis 07.07.2018 anmelden.

Zu der Onlineanmeldung gelangst du unter www.njf.de/anmeldung-landeszeltlager. Anmeldeschluss ist der 31.03.2018. Bitte gib die voraussichtliche Anzahl der Teilnehmer/innen und Betreuer/innen an. Dies hilft uns sehr bei der Planung. Selbstverständlich sind Änderungen nach dem Anmeldeschluss noch möglich.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 140 € pro Person. Wenn ihr an einer Ausflugsfahrt teilnehmen möchtet, entstehen weitere Kosten in Höhe von 15 € pro Person. Die Anmeldung hierzu erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Anmeldungen für das Landeszeltlager 2018 möglich weiterlesen

Restplätze für „Klettern im Ith“ verfügbar

Klettern im Ith liefert dir jede Menge neue Sichtweisen.

Raus aus dem Jugendfeuerwehr-Alltag und rein ins Mittelgebirge! Der Ith-Felsen im Weserbergland ruft dich und das Team vom Neigungslehrgang „Klettern im Ith“ lockt vom 1. bis 3. September dazu mit neuen Methoden und neuen Erfahrungen.

In diesem Lehrgang erlernst du nicht nur die Grundlagen im Umgang mit Fels, Seil und Sicherungsgeräten, sondern du lernst auch einige erlebnispädagogische Methoden kennen, die dir zurück im Jugendfeuerwehr-Alltag weiterhelfen. Du lernst, einige deiner körperliche und geistigen Grenzen zu verschieben und andere dazu zu ermutigen. Dabei wird darauf geachtet, dass Du die Inhalte auch in der täglichen Jugendfeuerwehrarbeit anwenden kannst. „Klettern im Ith“ ist ein Lehrgang für interessierte Multiplikatoren, die Lust auf etwas neues haben. Restplätze für „Klettern im Ith“ verfügbar weiterlesen

Straßenbau im Hemkenröder Zeltlager

Die Wasserwand von Hemkenrode.

Der optimale Feuerwehrmann sollte Wasserfest sein. Ein Wassergewöhnungstraining der besonderen Art, wurde in diesem Jahr den Kindern und Jugendlichen, sowie ihren polnischen Gästen aus Wrzesnia im Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Cremlingen geboten.

Angefangen hatte es bei sommerlichen Temperaturen. Auch beim Tag der offenen Tür am Sonntag, als die Gäste durch ein buntes Programm sehr gut unterhalten wurden, ahnte keiner welche Wassermassen ab Montag vom Himmel fallen würden. Frei nach dem Motto, es gibt kein falsches Wetter, es gibt nur falsche Kleidung leistetet das Betreuerteam um den Gemeindejugendfeuerwart Reiner Lemm und seinen Stellvertreter Daniel Spielmann hervorragende Arbeit. Spiele, die mit dem Wort Wasser anfingen, standen nun ganz oben auf der Liste. Auch eine Kinovorführung im Dorfgemeinschaftshaus in Hemkenrode stand auf dem Plan. Eine aus Paletten, im Eigenleistung, gebaute Straße wurde kurzer Hand „Hemkenroad“ getauft und auch wie man ein altes Zelt bei strömenden Regen abdichtet, konnten die Teilnehmer lernen. Straßenbau im Hemkenröder Zeltlager weiterlesen

Spiel ohne Grenzen zum 40. Geburtstag – Jubiläum der Jugendfeuerwehr Garze

Die Jugendfeuerwehr Garze lädt zur Geburtstagsfeier.

Die Jugendfeuerwehr in Garze besteht in diesem Jahr 40 Jahre. Am Sonntag, 20. August 2017, wird gefeiert: Die Feuerwehr Garze lädt alle Jugendfeuerwehren ab 10 Uhr zu einem Spiel ohne Grenzen am Feuerwehrhaus ein. Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Der Förderverein der Feuerwehr kümmert sich um die Versorgung mit „weltbesten Pommes“ und dem gut gefüllten Kuchenbuffet. Neben den Wettbewerben haben die Garzer eine Ausstellung zu den 40 Jahren Jugendfeuerwehrgeschichte vorbereitet. Als besondere Gäste hat die Feuerwehr die ehemaligen Jugendfeuerwehrwarte und die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr eingeladen.

Anmeldungen zum „Spiel ohne Grenzen“ nimmt Jugendfeuerwehrwart Steffen Ramm entgegen.

Tagesausflug mit Bad in der Elbe

Für die Gralebener gibg es in den NABU-Park an der Elbe.

Zum Ferienbeginn am 22. Juni startete die Samtgemeindejugendfeuerwehr mit 11 Kindern und drei Erwachsenen in den Nabu-Park nach Burg. Die Kinder erfuhren, wie die Bieber sich ihren Bau bauen, Schlangen sich in der Natur bewegen und wie Krebse sich häuten. Auch Kanu fahren stand auf dem Plan, was ihnen sehr viel Spaß gemacht hat und sie daher nicht nur eine, sondern drei Mal im See paddeln durften. Zusätzlich badeten die Kinder in der Elbe und zwischendurch halfen sie, einen Apfelkuchen zu backen. Selber Äpfel klein schneiden und zwischendurch ein wenig Teig naschen machte den Kids viel Spaß. Leider hielt das Wetter nicht den ganzen Tag und so verbrachten die Kids noch einige Zeit mit Bogenschießen und dem Tischkicker. Nach einem ergiebigen Tag an der frischen Luft mit viel Bewegung und ganz ohne elektrische Geräte waren wir pünktlich um 16 Uhr wieder zurück in Grasleben.

Seminar: Aufnahme von Geflüchteten in die Jugendfeuerwehr

Unter dem Titel „Aufnahme von geflüchteten Jugendlichen in die  Jugendfeuerwehren – Kulturelle Unterschiede und Besonderheiten“ bietet die Niedersächsische Jugendfeuerwehr in Kooperation mit dem Landesjugendring ein Tagesseminar an.  

Mit dem Seminar sollst du dafür qualifiziert werden, geflüchtete Jugendliche in die Jugendfeuerwehr aufzunehmen und zu integrieren. Zusätzlich kannst du damit auch deine Juleica verlängern. Es sind noch Restplätze frei! Seminar: Aufnahme von Geflüchteten in die Jugendfeuerwehr weiterlesen

Orientierungsmarsch der Kinderfeuerwehren in Walmsburg

Die Kinderfeuerwehr Handorf nach der Siegerehrung. Foto: Daniel Dreyer

Am Sonntag, 6. August 2017, starteten zwölf Gruppen der Kinderfeuerwehren aus dem Landkreis Lüneburg und eine Gruppe aus Neu Darchau zum Orientierungsmarsch in Walmsburg.

An den Stationen mussten neben Spielen auch Erste-Hilfe und Fachwissen unter Beweis gestellt werden. Am Ende gab es ein sehr knappes Ergebnis: Die Gruppe aus Handorf siegte mit einem Punkt Vorsprung vor Walmsburg 3 und Barendorf.

Geburtstagsfeier der Jugendfeuerwehr Grasleben

Viel Spaß hatten die Jugendlichen bei der Geburtstagsfeier ihrer Jugendfeuerwehr. Foto: Wermuth

Grasleben. Am 4. August feierte die Jugendfeuerwehr Grasleben ihren 50. Geburtstag. Gefeiert wurde dieser  Ehrentag mit den Jugendlichen ab 20 Uhr im Freibad Grasleben. Beim Schwimmen und Toben wurde der Abend von DJ Matze begleitet, der die Veranstaltung mit Musik versorgte. Die Jugendlichen konnten so eine tolle Veranstaltung mit einigen Gästen aus Mariental, Rottorf und Süpplingen erleben. Jugendfeuerwehrwartin Diana Wermuth bedankte sich bei allen die zu diesem schönen Abend beigetragen haben. Vor allem bedankte Sie sich bei Mandy und Karsten die super auf die Jugendlichen geachtet haben.

Bilder/Text: Diana Wermuth, JF Grasleben

Juleica-Seminar für Jugendliche startet – „Juleica 15+“

Du bist zwischen 15 und 18 Jahren alt. Du hast Freude an der Arbeit mit Jugendlichen. Du übernimmst Verantwortung.

Der brandneue Lehrgang „Juleica 15+“ bringt Dir die Grundlagen der Jugendarbeit bei. Du lernst in diesem fünftägigen Seminar, wie Du verantwortlich mit Kindern und Jugendlichen arbeitest. Darunter sind alle Kenntnisse und Fähigkeiten, die Du zur Beantragung der Juleica benötigst. Juleica-Seminar für Jugendliche startet – „Juleica 15+“ weiterlesen