Alle Beiträge von Lennart Kutzner

Über Lennart Kutzner

Team-Homepage, im Arbeitsleben Zeitungsredakteur

Delegiertenversammlung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr

Im NJF-Markt vor dem Saal präsentierte sich unter anderem das Jugendforum.

Laura Kahn war sehr aufgeregt, als sie am Samstag durch die Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst schritt. Nicht, weil die 15-Jährige aus der Jugendfeuerwehr Steina im Harz vermutlich nie zuvor in Delmenhorst war. Auch nicht, weil sie gleich dafür geehrt werden würde, das Leben ihrer Freundin Lara gerettet zu haben, die bei einer Kletterpartie an den Römersteinen in eine Felsspalte gestürzt war. Laura war vor allem aufgeregt, weil die Delmenhorster Feuerwehrautos über 200 Delegierten gewichen waren, die sich zur Delegiertenversammlung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr trafen. Landesjugendfeuerwehrwart André Lang zeichnete Laura Kahn für ihr vorbildliches Verhalten mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr aus.

Erstmals fand diese seit Jahren vergebene Ehrung eines Jugendfeuerwehrmitglieds unter der Überschrift „Unsere Vorbilder“ statt, um dem Tagesordnungspunkt mehr Gewicht zu verleihen. Überhaupt war bei der diesjährigen Delegiertenversammlung einiges anders. Das Jahresmotto „Zukunft gestalten: Mitbestimmen“ zeigte erste Früchte. Es gab fast keine herkömmlichen Grußworte, stattdessen Kurzinterviews der Gäste mit den Mitgliedern des Landesjugendforums. Die Landesjugendsprecher Annemieke Ehlers (Landkreis Peine) und Bjarn Luca Meier (Landkreis Oldenburg) befragten zum Beispiel Delmenhorsts Bürgermeister Hermann Thölstedt, selber jahrelang aktiver Feuerwehrmann, zu seiner Feuerwehr-Historie. Das Landesjugendforum war durch seine frischen Ideen, wie eine Delegiertenversammlung aussehen könnte, getreu dem Jahresmotto Impulsgeber der Veranstaltung. Delegiertenversammlung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr weiterlesen

Das Jufo lädt ein! Landesjugendfeuerwehrtag in Delmenhorst

Eine der wichtigsten Veranstaltungen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr wirft ihre Schatten voraus. Vom 16. bis 18. Juni findet in Delmenhorst der Landesjugendfeuerwehrtag statt. Das Landesjugendforum lädt Dich herzlich dazu ein!

Umwelttag bei Jugend- und Kinderfeuerwehr in Hehlen

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr Hehlen half beim Umwelttag, Müll aus der Umgebung einzusammeln. Foto: Waßmann

Wie inzwischen seit einigen Jahren stand auch dieses Jahr wieder der Umwelttag auf dem Dienstplan. Dieser Termin wird von der Jugendfeuerwehr genutzt, um die Hehlener Ortszufahrten von Brökeln, Hohe und Bodenwerder von Unrat und Müll zu befreien. Dieses Jahr war das erste Mal die Kinderfeuerwehr zur Unterstützung dabei, so dass zusätzlich auch noch der Bereich an der Weser in Angriff genommen wurde.

Die „Beute“ von über 30 Betreuern und Kindern aus knapp drei Stunden waren mehrere große, gut gefüllte Müllsäcke. Diese wurden bei der Gemeinde zwischengelagert und werden von der Abfallwirtschaft Holzminden entsorgt. „Highlights“, wie ganze Schränke, Wandspiegel oder ähnlichen Sperrmüll, entdeckten die Helfer dieses Jahr erfreulicherweise nicht. Umwelttag bei Jugend- und Kinderfeuerwehr in Hehlen weiterlesen

Deine Ideen für den NJF-Shop gesucht

NJF-Shop? Wo gibt es den denn? Noch laufen sämtliche Bestellungen, etwa der Löschblatts XS oder XL, direkt per E-Mail über Herbert Schiller (herbert.schiller@njf.de). Das soll sich in diesem Jahr ändern.

Die Niedersächsische Jugendfeuerwehr plant einen Webshop, in dem Du neben den bisherigen Werbeartikeln viele andere Dinge mit dem Logo der NJF oder auch anderen Motiven bekommen kannst. Damit wir wissen, was Dir gefällt, haben wir eine Umfrage gestartet, die sich mit den Artikeln des neuen Shops beschäftigt. Was muss es unbedingt geben, welche Artikel müssen bestimmte Eigenschaften haben und was geht gar nicht? Deine Ideen für den NJF-Shop gesucht weiterlesen

Juleica-Seminar in Wolfenbüttel

„Freundschaft und Liebe“ und „Ausbildung der Ausbilder“ – das Seminar der Kreisjugendfeuerwehr Wolfenbüttel bot einiges für die Teilnehmer. Foto: Thomas

Anfang April fand im Gerätehaus in Weddel die JuLeiCa Fortbildung der Kreisjugendfeuerwehr, zu den Themen Freundschaft und Liebe, sowie Lehren lernen statt. Als Teilnehmer begrüßte der Fachbereichsleiter Lehrgänge Eike Schnorbus neben dem Kreisjugendfeuerwehrwart Torsten Horney seinen Stellvertreter aus dem Abschnitt West, Frank Myler, sowie Kameraden aus den Landkreisen Osnabrück, Northeim, Goslar und Gifhorn.

Auf der Fortbildung zum Thema Freundschaft und Liebe informierte Theresa Wuitschick von der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr die Teilnehmer. Nach der Mittagspause referierte Andreas Glockentöger aus Leinde zum Thema Ausbildung der Ausbilder. Juleica-Seminar in Wolfenbüttel weiterlesen

Müllsammelaktion ein voller Erfolg

Die Müllsammler der Kinder- und Jugendfeuerwehr Gienau. Foto: Dick

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr Gienau hatte zur diesjährigen, fast schon traditionellen Umweltaktion aufgerufen und rund 60 Helfer waren der Einladung der jungen Brandschützer gefolgt. Unterstützt wurden die kleinen und großen Feuerwehrleute auch in diesem Jahr wieder von der GFA. Das Kommunalunternehmen sorgte mit Müllsäcken, Handschuhen und Abfallcontainern für einen reibungslosen Ablauf.

Jugendparlament tagte in der FTZ Nienburg

Zu sehen sind die neu gewählten Mitglieder des Jugendparlaments sowie Kreisjugendfeuerwehrwart Mario Hotze, Jugendmoderator Stefan Block und Jugendparlamentssprecher Lukas Voigt. Foto: Wehrenberg

Anfang April versammelte sich das Jugendparlament der Kreisjugendfeuerwehr Nienburg/Weser in der Feuerwehrtechnischen Zentrale Nienburg. Die Versammlung wurde pünktlich um 14 Uhr von Jugendparlamentsprecher Lukas Voigt und Jugendmoderator Stefan Block eröffnet.

Zunächst wurde über das Mittagessen im Kreiszeltlager abgestimmt. Klassiker wie Chicken Nuggets oder auch das allseits beliebte Chili Con Carne wurden vom Jugendparlament gewählt. Danach stand die Entscheidung über eine Abendveranstaltung, ausgerichtet vom Jugendparlament, für das diesjährige Kreiszeltlager in Stolzenau an. Die Jugendlichen hatten sich für die sogenannte „Toughest Firefighter Alive“ entschieden. Der härteste Feuerwehrwettkampf der Welt ist ein Event der Extraklasse, eine Kombination aus Leistungswettkampf, Sportveranstaltung und Showprogramm. Jugendparlament tagte in der FTZ Nienburg weiterlesen

Kinderfeuerwehr Daverden/Langwedel bastelt Osterkörbchen

Die Kinderfeuerwehr Daverden/Langwedel bastelte Osterkörbchen. Foto: Dathe

Der gestrige Dienst der Kinderfeuerwehr Daverden-Langwedel stand ganz im Zeichen des Osterfestes. Die Kinder gestalteten mit Hilfe der Betreuer ihre eigenen Osterkörbchen. Zur Belohnung für die geduldige Arbeit hat es sich der Osterhase nicht nehmen lassen, die hübschen Körbchen auch mit zahlreichen Ostergeschenken und Süßigkeiten zu füllen.

So kreativ, dass es knallt? – NJF-Klausurtagung in der Südheide

Im Faßberg-Flyer, einem Flugzeugtyp der Luftbrücke nach Berlin, hörten die Ausschussmitglieder einige Luftfahrtgeschichten. Foto: Kutzner

Hermannsburg. Der kreative Output, der auf der Klausurtagung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr entstand, war sicher nicht schuld am Unwetter, dass sich am ersten Aprilwochenende über der Südheide entlud. Dennoch rauchten die Köpfe der Mitglieder des Landesjugendfeuerwehrausschusses, während sie über die künftigen Projekte des Feuerwehrnachwuchses berieten. Von den Änderungen des Brandschutzgesetzes über die Planung des Landeszeltlagers bis zum entstehenden NJF-Shop stand einiges auf der Liste.

Ziel der Klausurtagung ist in jedem Jahr, die offenen Fragen der Kinder- und Jugendarbeit zu klären und Probleme der Basis zu diskutieren. In diesem Jahr ging es vor allem um die großen Projektüberschriften für die kommenden Jahre. „Ein wichtiges Thema wird sein, die Hürden für unsere Mitglieder zu senken. Dazu zählen reale Hürden für unsere behinderten Mitglieder, aber auch institutionelle Hürden, die zum Beispiel einem Übertritt in die Einsatzabteilungen entgegenstehen“, sagte Landesjugendfeuerwehrwart André Lang. Zunächst solle jedoch das aktuelle Jahresmotto „Zukunft gestalten – Mitbestimmen“ weiter mit Leben gefüllt werden. „Das ist für uns keine leere Phrase. Für uns ist es in Zukunft selbstverständlich, dass wir alle Landesjugendsprecher zu den Sitzungen einladen, damit leben wir Mitbestimmung vor. Es war gut, dass unsere Landesjugendsprecher dabei waren. Ihre Diskussionsbeiträge haben uns an vielen Stellen weitergebracht“, sagte Lang. So kreativ, dass es knallt? – NJF-Klausurtagung in der Südheide weiterlesen

Die Hökerstube hat ein Herz für Retter

Jugendfeuerwehrwart Ulf König (links) nahm mit der Jugendfeuerwehr Drochtersen und seinem Betreuerteam die Spende der Hökerstube entgegen. Foto: Privat

Ehrenamtliche Arbeit nützt ehrenamtlichen Helfern. Alles, was noch gut zu gebrauchen ist, für das man selber aber keine Verwendung mehr hat, kann man der Höckerstube in Osten (Hemmoor) spenden. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter verkaufen die Gegenstände dann, um von den Einnahmen Menschen zu unterstützen, die Hilfe nötig haben. Katastrophenhilfe oder Kindergruppen, Hospize oder Rettungsorganisationen sind einige der vielfältigen Zwecke, denen das eingenommene Geld zugute kommt. Im April 2017 übergab Sonja Eichwald zusammen mit Jennifer und Renate Wille einen Scheck über 500 Euro an die Feuerwehr Hüll. Das Geld wird zu gleichen Teilen von der Einsatzabteilung und der Jugendabteilung für bessere Ausstattungen der Jugendarbeit verwendet.