Archiv der Kategorie: Göttingen

Berichte aus dem Landkreis Göttingen

Neuer Name, neue Führung: Erster Kreisjugendfeuerwehrtag im neuen Landkreis Göttingen mit starkem Signal der Einigkeit

Sybille Engelmann (Stellv. Kreisjugendfeuerwehrwartin), Kreisjugendfeuerwehrwart Richard Gerigk (OHA) und Kreisjugendfeuerwehrwart Alexander Otte (GÖ) geben den symbolischen Knopfdruck zum Start der neuen Kreisjugendfeuerwehr. Foto: KJF/Hattenbauer

Nachdem die Fusion der Landkreise Osterode am Harz und Göttingen bereits am 1. November 2016 mit einem Festakt gefeiert wurde, fand am Samstag (11.02.2017) in der Eichsfeldhalle Duderstadt die erste Delegiertenversammlung der 60 Kinder- und 131 Jugendfeuerwehren im neuen Landkreis Göttingen statt. Die Veranstaltung besiegelt offiziell die Zusammenarbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehren aus den beiden Altkreisen. Eine entsprechende Willenserklärung wurde von den 310 Delegierten, die sowohl aus den Führungskräften der einzelnen Kinder- und Jugendfeuerwehren wie auch der gewählten Jugendsprechern bestanden, einstimmig verabschiedet.

Zum Start in die neue Struktur wurden im Rahmen von Vorschlagswahlen sämtliche Funktionen der neuen Kreisjugendfeuerwehr neu benannt: Neuer Kreisjugendfeuerwehrwart ist Alexander Otte, seine Stellvertreterin ist Sybille Engelmann. Für die einzelnen Brandabschnitte (BA), in die der Landkreis unterteilt ist, wurden folgende Personen (jeweils Abschnittsjugendfeuerwehrwart und Stellvertreter) benannt: BA Nord: Inken Reinhardt und Kristin Rosenthal, BA Ost: Daniel Daume und Thomas Jung, BA Mitte: Michaela Facca-Warnecke und Uwe Sauermann, BA West Janin Jünemann (ohne Stellvertreter). Neuer Name, neue Führung: Erster Kreisjugendfeuerwehrtag im neuen Landkreis Göttingen mit starkem Signal der Einigkeit weiterlesen

Gewinnsparer der Volksbank unterstützen Feuerwehr-Nachwuchs

Die Abordnungen der Jugendfeuerwehren, hier das Duo aus Ildehausen, nahmen die Symbolschecks von Sozialministerin Cornelia Rundt entgegen. Foto: NJF/Kutzner

Insgesamt 62.100 Euro erhielten die 108 Kinder- und Jugendfeuerwehren im Süden Niedersachsens von der Volksbank in Seesen und Umgebung. Mittlerweile ist es eine jahrelange Tradition, dass die Mittel aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens flächendeckend im Geschäftsgebiet Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Einbeck, Langelsheim und Seesen verteilt werden.

In diesem Jahr unterstützte die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt, die Übergabe der Reinerträge im Kompetenz-Center der Volksbank in Seesen. Wolfgang Keunecke, Vorstandsmitglied der Volksbank eG in Seesen, begrüßt sie herzlich, auch im Namen seiner Vorstandskollegen Dieter Brinkmann, Jörg Hahne und Andreas Wobst: „Wir freuen uns darüber, dass Sie so kurzfristig in Vertretung des Ministerpräsidenten Stephan Weil unserer Einladung gefolgt sind und damit auch die Wichtigkeit der Kinder- und Jugendfeuerwehren unterstreichen.“ Gewinnsparer der Volksbank unterstützen Feuerwehr-Nachwuchs weiterlesen

Göttinger waren der „Feuerwehrschlange“ auf der Spur

Die Siegerehrung beim Kreiskinderfeuerwehrtag in Göttingen. Foto: Nordmann

Sonne, Wasser, gute Laune und viel Spaß – das waren die bestimmenden Elemente beim vierten Kreiskinderfeuerwehrtag, der Samstag, 13. August 2016, in Rüdershausen (Landkreis Göttingen) stattfand. 19 Gruppen aus den Landkreisen Göttingen und Osterode stellten an zehn Stationen ihr Können und ihre Geschicklichkeit unter Beweis. So galt es, Armaturen der Feuerwehr richtig zu benennen sowie sich diese bei einem anderen Spiel gut zu merken. Natürlich gab es auch Spiele mit Wasser wie einen Wassertransport, was beim vorherrschenden Sommerwetter eine willkommene Abkühlung für die Teilnehmer bedeutete. Teamwork war ebenfalls bei vielen Spielen gefragt. So musste bei der Station „blinde Feuerwehrschlange“ die gesamte Gruppe einem Parcourslauf mit verbundenen Augen absolvieren. Die Teilnehmer freuten sich über viele interessierte Zuschauer, die sich von den Leistungen des Feuerwehrnachwuchses überzeugten. Göttinger waren der „Feuerwehrschlange“ auf der Spur weiterlesen

Dransfelder legen im Zeltlager „Zusatz“-Jugendflamme in Schleswig-Holstein ab

Im Zeltlager in Wittenborn bei Bad Segeberg erlebten die Dransfelder einiges. Foto: Freter
Im Zeltlager in Wittenborn bei Bad Segeberg erlebten die Dransfelder einiges. Foto: Freter

„Der Schatz im Silbersee“ und die Abnahme der Jugendflamme 1 waren die Highlights des diesjährigen Sommerzeltlagers der Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde Dransfeld. Als die Jugendfeuerwehren ihr letztes Zeltlager in Wittenborn bei Bad Segeberg beendeten, versprachen sie dem Platzwart Sönke Eggert: „Wir kommen wieder!“
Dieses Jahr lösten die Dransfelder Jugendfeuerwehren das Versprechen ein. Mit insgesamt 123 Teilnehmern, davon 88 aus der Samtgemeinde Dransfeld sowie 18 Gäste aus der Jugendfeuerwehr Hannoversch Münden und 17 aus Lenglern, war der direkt am Mözener See und umgeben vom Segeberger Forst gelegene Jugendzeltplatz auch quasi ausgebucht. Getreu dem Motto des Zeltplatzes: „Zuhause is‘ Wibo“ fühlten sich die Teilnehmer auch sofort nach Ankunft wie zu Hause. Dransfelder legen im Zeltlager „Zusatz“-Jugendflamme in Schleswig-Holstein ab weiterlesen

Volksbank fördert Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Region Einbeck und Dassel

Viele Spenden auf einmal gab es bei der Geldübergabe des Gewinnsparens an die Jugendfeuerwehren. Foto: Volksbank
Viele Spenden auf einmal gab es bei der Geldübergabe des Gewinnsparens an die Jugendfeuerwehren. Foto: Volksbank

Von den in 2015 bereitgestellten Reinerträgen aus dem VR-Gewinnsparen entfallen 49.434,00 Euro auf die Kinder- und Jugendfeuerwehren aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank eG in Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Einbeck, Langelsheim und Seesen. Für die 19 Kinder- und Jugendfeuerwehren der Region Einbeck und Dassel erfolgte die Übergabe der Reinerträge in Höhe von insgesamt 8.778,00 Euro in den Räumlichkeiten der Volksbank eG in Einbeck. Volksbank fördert Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Region Einbeck und Dassel weiterlesen

Rosdorf 1 ist Göttinger Kreismeister 2016

2016_06_05_KJF-Wettbewerb_11Die Gruppe Rosdorf 1 konnte sich am vergangenen Wochenende als bestes von 61 Teams aus dem Landkreis Göttingen beim diesjährigen Kreiswettbewerb in Westerode (Stadt Duderstadt) durchsetzen. Auf den weiteren Plätzen folgten Bühren, Dramfeld 1, Obernjesa 1, Lutterberg, Krebeck, Sattenhausen, Bilshausen und Lenglern/Emmenhausen, die sich ebenfalls für eine Teilnahme am Regionalentscheid der Bezirksebene Braunschweig am 19. Juni in Remlingen (Landkreis Wolfenbüttel) qualifizierten.

Neben dem Absolvieren des Bundeswettbewerbs konnten die Jugendlichen in einer Sonderprüfung ihr Wissen unter Beweis zu stellen. So mussten Fragen rund um die Feuerwehr beantwortet werden, der Rettungsknoten angelegt und die stabile Seitenlage durchgeführt werden. Sieger in dieser Wertung wurde Friedland vor Obernfeld und Lichtenhagen/Ludolfshausen/Elkershausen. Rosdorf 1 ist Göttinger Kreismeister 2016 weiterlesen

Jugendfeuerwehr Grone beim hessischen Aktionstag

Die Jugendfeuerwehr Grone nahm am hessischen Aktionstag teil.
Die Jugendfeuerwehr Grone nahm am hessischen Aktionstag teil.

Anlässlich des diesjährigen hessischen Jugendfeuerwehrtags in Kassel fand auf dem Friedrichsplatz am 21. Mai der mittlerweile 16. Aktionstag statt. Knapp 5200 Teilnehmer nahmen daran teil. Da auch Gäste aus anderen Bundesländern teilnehmen durften, nahm die Jugendfeuerwehr Grone aus der Stadt Göttingen dort teil – vermutlich als einzige Gastgruppe aus einem anderen Bundesland. Mit acht Jugendlichen und zwei Betreuern reisten wir nach Kassel.

Auf dem Friedrichsplatz wurden durch verschiedene Gemeinde- und Kreisjugendfeuerwehren verschiedene Aktionen und Spiele aufgebaut und angeboten. So nahmen einige Mitglieder an dem Wettbewerb „Hessens stärkstes JF-Mitglied“ teil. Bei diesem Wettbewerb mussten die Teilnehmer mit einem Pressluftatmer-Dummy auf dem Rücken einen C-Schlauch aufrollen, eine Kübelspritze durch die Pumpbewegung entleeren, durch einen Tunnel kriechen, mit einem C-Rohr einen Dosenstapel vom Tisch spritzen und zum Schluss ein Stofftier in einem vernebelten Zelt suchen und retten sowie dies dann bis zur Schlusslinie tragen. Dabei konnte unser Jannick diesen Parcours in seiner Altersklasse Platz 1 belegen in 1:12 Minuten. Jugendfeuerwehr Grone beim hessischen Aktionstag weiterlesen

Prüfungen zur Jugendflamme in Göttingen

JF2_Monitor2Ganz im Zeichen der Jugendfeuerwehr stand am 9. April 2016 der Ort Ellershausen. Insgesamt 106 Mitglieder aus den Jugendfeuerwehren des Flecken Adelebsen, der Samtgemeinde Dransfeld, der Stadt Hannoversch Münden und der Gemeinde Staufenberg stellten sich bei schönstem Frühlingswetter den Prüfungen der Jugendflamme 1 und 2.

Die Jugendlichen hatten dafür in den vergangenen Wochen fleißig gelernt und geübt:
Wo rufe ich bei einem Verkehrsunfall an und was muss ich sagen? Welchen Knoten verwende ich zu welchem Zweck? Wie finde ich einen Hydranten? Und was war doch gleich ein Stützkrümmer? Diesen und vielen weiteren Fragen und Antworten stellten sich die Jugendlichen im Alter von überwiegend zehn bis zwölf Jahren.

Prüfungen zur Jugendflamme in Göttingen weiterlesen

Abhängen im vollen Haus in Wieda (Harz)

Die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Dransfeld mit der Jugendfeuerwehr Wiershausen in Wieda (Harz). Foto: Freter
Die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Dransfeld mit der Jugendfeuerwehr Wiershausen in Wieda (Harz). Foto: Freter

97 Mitglieder aus allen Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Dransfeld sowie der Jugendfeuerwehr Wiershausen haben am vergangenen Wochenende für ein volles Haus im Freizeitheim Prayce in Wieda (Harz) bei Bad Sachsa gesorgt und fast alle verfügbaren Betten belegt. „Für die Betreuer war diese große Beteiligung eine neue Herausforderung, denn so viele sind noch nie mitgefahren“, sagte Samtgemeindejugendfeuerwehrwart Thomas Wurm.

Die Jugendfeuerwehr Wiershausen nahm an der Freizeit teil, weil sich die Jugendlichen und neuen Betreuer über die Aktivitäten der Dransfelder Jugendfeuerwehren informieren wollten. Nachdem der langjährige Jugendfeuerwehrwart Nils Salzwedel in das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters gewechselt ist, übernahm Jan Nußbaum kürzlich das Amt des Jugendfeuerwehrwartes. Seit 2007 führen die Dransfelder Jugendfeuerwehren jährlich eine Wochenendfreizeit durch. Die Reise ging mehrmals nach Altefeld im Ringgau, zwei Mal nach Münnerstadt bei Bad Kissingen, einmal in das Jugendwaldheim Steinberg und eine Freizeit fand in Jühnde statt.

Abhängen im vollen Haus in Wieda (Harz) weiterlesen

Integration auf der Streuobstwiese

Auf der Streuobstwiese in Geismar sammelten die Jugendfeuerwehrmitglieder gemeinsam mit Jugendlichen aus einem Flüchtlingsheim dutzende Äpfel. Foto: Seebode
Auf der Streuobstwiese in Geismar sammelten die Jugendfeuerwehrmitglieder gemeinsam mit Jugendlichen aus einem Flüchtlingsheim dutzende Äpfel. Foto: Seebode

Unter dem Motto „Integration live erleben“ pflückten die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Geismar (Stadt Göttingen) gemeinsam mit Jugendlichen aus einem Flüchtlingsheim Äpfel. Der Ortsrat hatte das Treffen auf der Streuobstwiese der Realgemeinde Geismar arrangiert. Zum Glück spielte das Wetter mit, so dass die Jugendlichen drei Stunden lang die Apfelbäume plündern konnten und auch die Falläpfel auflasen. „Eine Aktion ohne Berührungsängste“, lobte Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Seebode.