Archiv der Kategorie: Lüneburg

Berichte aus dem Bezirk Lüneburg

Philipp von Husen und Niko Steckel Dienstfleißigste in der JF Etelsen

Geehrte und Gewählte der JF Etelsen. Foto: privat

Über die zahlreich erschienenen Gäste, Jugendlichen und ihre Eltern freute sich Jugendfeuerwehrwartin Alica Kohlmann am Mittwoch bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Etelsen.

In ihrem Bericht vermeldete sie, dass mittlerweile 20 Jugendliche dabei sind, wobei sie sich besonders über die steigende Zahl der Mädchen freute. Zahlreiche gebotene Dienststunden und die gute Dienstbeteiligung von 87 Prozent zeigen, dass die Jugendlichen Spaß an der Jugendfeuerwehr haben. Dienste allgemeiner aber auch feuerwehrtechnischer Art werden geboten, sowie zusätzliche Wettbewerbe und Veranstaltungen an den Wochenenden.

Zahlreiche Veranstaltungen wurden durch Kohlmann anhand von Fotos resümiert; besonders freut sie sich über den zum vierten Mal in Folge gewonnenen Gemeindeentscheid im Bundeswettbewerb in Völkersen und einen guten neunten Platz beim Kreisentscheid in Langwedel. Auch das Kreiszeltlager in Potzwenden stellte trotz sehr wechselhaftem Wetter ein Highlight für alle dar. Die Etelser Nachwuchsbrandschützer nahmen hier an den diversen gebotenen Spielen und Aktionen teil und ergatterten den vierten Platz in der Gesamtwertung. Abschließend bedankte sich Kohlmann bei den Jugendlichen für die gute Mitarbeit und den Helfern aus der Einsatzabteilung sowie ihrem Stellvertreter Benjamin Donner und den Betreuern Franziska Donner und Mike Donner. Philipp von Husen und Niko Steckel Dienstfleißigste in der JF Etelsen weiterlesen

Dahlenburger Äpfel für den guten Zweck

Vom SV Göhrde gab es literweise Apfelsaft für die Dahlenburger Jugendfeuerwehren. Foto: privat

Beim Lauftraining der Fußballabteilung des SV Göhrde von Nahrendorf nach Nüdlitz sind den Spielern am Wegesrand gut tragende Apfelbäume aufgefallen. Für den nächsten Tag verabredeten sich einige Spieler und fingen an zu sammeln. Es kamen schnell ein paar Kilogramm zusammen. Das sollte aber noch nicht alles sein. Nächster Tag, ein paar Personen mehr und noch ein paar Kilogramm mehr. In kurzer Zeit wurden über eine Tonne Äpfel gesammelt und zur Mosterei gebracht.

Was nun mit dem Saft?
Da kam die Idee, unter anderem die Jugendabteilungen in der Samtgemeinde Dahlenburg zu unterstützen. Den Eigenbedarf einbehalten, übergaben sie den Rest am 17. Dezember 2016 beim Weihnachtsmarkt des SV Göhrde an die fünf Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde (Nahrendorf, Lemgrabe-Dumstorf, Gienau, Dahlenburg und Tosterglope).

Ebenfalls erhielten das Jugendzentrum in Dahlenburg, der Kindergarten Tosterglope, die Kinderkrippe „Haus der kleinen Strolche“ in Nahrendorf und die Seniorengruppe des SV Göhrde einiges von dem „heimischen“ Apfelsaft. Dahlenburger Äpfel für den guten Zweck weiterlesen

Kinonachmittage der Kreisjugendfeuerwehr Heidekreis

Die Kinonachmittage der Jugendfeuerwehren im Heidekreis sind ein Höhepunkt des Jahres. Foto: Klenner

Eines der jährlichen Highlights der Kreisjugendfeuerwehr sind die Kinonachmittage, welche sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreuen. Über 250 Kinder, Jugendliche und Betreuer trafen sich die ersten beiden Freitage im Dezember, um die Filme „Sing“ in 3D und „Die Vampirschwestern“ im Capitol Theater in Walsrode zu schauen. Bei reichlich Popcorn, Getränke und sonstigen Leckereien genossen sowohl Kinder- als auch Jugendfeuerwehrmitglieder die Filmauswahl der Inhaber- und Gastgeberfamilie Scheele, welche ein besonderes Augenmerk auf das breite Altersband des Publikums legte, sodass für jeden der 6- bis 18-Jährigen etwas dabei war.

Orientierungsmarsch des Flecken Langwedels

Orientierungsmarsch des Fleckens Langwedel. Foto: Jonas Lindhorst

Am Samstag, 24. September 2016, hat in Daverden der alljährliche Orientierungsmarsch der Jugendfeuerwehr gemeinsam mit der Einsatzabteilung und der Kinderfeuerwehr stattgefunden.

Auf dem Kurs durch die Ortschaft Daverden waren fünf Stationen verteilt. Zu den gestellten Aufgaben gehörten unter anderem „Die perfekte Minute“ in dem ein Feld in einer Minute durchquert werden musste (ohne Hilsmittel) oder „Ballon Platzen“, aber auch ein Klassiker war mit „Erbsen Transport“ vertreten. An jeder Station mussten zudem noch Fragen zu verschiedenen Wissensgebieten beantwortet werden, um den Wissensstand der Gruppe zu überprüfen. Orientierungsmarsch des Flecken Langwedels weiterlesen

Soltauer Nachwuchsbrandschützer erlangen Leistungsspange

Die Soltauer Leistungsspange-Bewerber (von links): Stadtjugendwart Adrian Thölke, Jonas Plagge, Jana Oelfke, Nick Reschke, Julian Bade, Melvyn Boeck, Jan-Ole Bergmann, Marco Sok, Aaron Rau, Tobias Wallmann und Stadtjugendwart Manuel Hahn. Foto: Dwenger

Kürzlich fand in Kirchlinteln (LK Verden) die Leistungsspangenabnahme statt. Die Leistungsspange gilt als Abschluss und Höhepunkt der Jugendfeuerwehrzeit und ist die höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr die ein Mitglied erlangen kann. Hierbei gilt es eine Vielzahl von Übungen erfolgreich in der Gruppe zu meistern. Neun junge und motivierte Nachwuchsbrandschützer aus den Jugendwehren Soltau, Harber-Hötzingen und Wolterdingen zeigten trotz Regen und großer Aufregung sehr gute Ergebnisse.

Am Ende erlangten die Jugendlichen grandiose 21 von 24 möglichen Punkten und nahmen Stolz ihre Abzeichen entgegen. Neben einem Löschangriff mussten sie einen Staffellauf über 1500 Meter, das Kugelstoßen sowie eine Schnelligkeitsübung und eine Theorieprüfung über Feuerwehrthemen wie Geräte- und Fahrzeugkunde, Brandklassen, Löschmittel und Allgemein/Jugendpolitik absolvieren. Soltauer Nachwuchsbrandschützer erlangen Leistungsspange weiterlesen

Jugendfeuerwehr Hüll zum zweiten Mal mit außergewöhnlichem Preis geehrt

Die Jugendfeuerwehr Hüll wurde mit dem Concordia-Preis ausgezeichnet. Foto: König

Am 22. September 2016 wurde die Jugendfeuerwehr Hüll zum zweiten Mal in diesem Jahr für ihre außerordentliche Arbeit mit einem überregionalen Preis geehrt. Der stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwart Christian Juskowiak und Michael Vieregge von der CONCORDIA-Versicherung überreichten im Beisein vieler geladener Gäste den „CONCORDIA-Preis“. Gruppensprecherin Vanessa Umland und Jugendfeuerwehrwart Ulf König nahmen den Preis stolz entgegen. Zu den Gästen zählten unter anderem Kreisjugendfeuerwehrwart Tim Ladwig und Ortsbrandmeister Frank Schütt.

Der Concordia-Preis ist hoch dotiert und seit vielen Jahren bei den teilnehmenden Gruppen heiß begehrt. Ausgezeichnet wurde die langjährige und nachhaltige Naturschutzarbeit der Jugendlichen aus Hüll. Begonnen hat die Arbeit mit der Befestigung einer Vogelschutzhallig im Watt. Die Hüller befestigten Norderoog zusammen mit den Jugendlichen aus Harsefeld und Mulsum. Später wurden dann Müllbehälter für die Hüller Bushaltestellen gebaut und zudem regelmäßig geleert. Nachdem diese Arbeiten nicht mehr notwendig waren, wurden zu den jährlichen Wildmüllsammlungen zusätzliche Aktionen durchgeführt. Dazu zählen der Bau und die Pflege von Nistkästen, Fledermauskästen, Igelhöhlen sowie Laichhilfen für die Fische. Besonders erwähnenswert sind  auch die Aktionen im Aschhorner Moor.  Bei diesen „Einsätzen“ verbrachten  die Mitglieder der Jungendfeuerwehr  bereits neunmal jeweils zwei Tage im Moor um zu entkusseln,  Totholzhecken anzulegen, Stege zu erneuern und vieles mehr. Bei diesen Aktionen konnten die Kids großes Verständnis für den Natur und Umweltschutz entwickeln, und sehen wie sehr sie sich dabei einbringen können. Jugendfeuerwehr Hüll zum zweiten Mal mit außergewöhnlichem Preis geehrt weiterlesen

Dummel-Ausstellung an der NABK eröffnet

Die Jugendfeuerwehr Altenhagen kümmerte sich
Die Jugendfeuerwehr Altenhagen hatte bei der Vernissage Spaß mit der Fotobox.

Eine Dummel fliegt in der Eingangshalle der NABK in Celle. Okay, eigentlich sind es zwei, denn schon im Haupteingang weist ein Schild mit der „Dummel“-Karikatur von Ralph Ruthe den Weg zur Ausstellung im Foyer. Auf dem Schild ist eine abgewandelte Hummel mit markantem Kinn, Holzkeule und Demo-Schild zu sehen. „Auslända rauss“ ist darauf zu lesen – natürlich gespickt mit Rechtschreibfehlern. Überzeichnungen und einfache Wortwitze wie diese, aber auch Satire, bei der man um die Ecke denken muss – das zeigt die Ausstellung „Oh, eine Dummel – Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in Karikatur und Satire“ seit Montag, 19. September an der NABK. Dummel-Ausstellung an der NABK eröffnet weiterlesen

Jugendfeuerwehr Bothmer gewinnt Dieter-Schwarze-Plakette

Bei der Dieter-Schwarze-Plakette geht es mit echtem Wasser zur Sache. Foto: Braasch

Bei besten Bedingungen fanden am Sonntag, 18. September 2016, die Jugendfeuerwehr-Wettbewerbe um die Dieter-Schwarze-Plakette in Behringen statt. Auf dem Gebiet um den Brunausee galt es, die drei Aufgaben des Wettbewerbes zu meistern. Beim A-Teil, dem sogenannten dreiteiligen Löschangriff, mussten Zielfeuer bekämpft werden. Bei dieser Einsatzübung wurde zunächst mittels Saugschläuchen und Pumpe eine Wasserentnahmestelle hergerichtet, bevor die eingesetzten Trupps mittels Strahlrohr vorgehen konnten. Unter Aufsicht des Schiedsrichterteams bemühten sich alle, eine möglichst fehlerfreie Übung nach Lehrbuch zu zeigen. Jugendfeuerwehr Bothmer gewinnt Dieter-Schwarze-Plakette weiterlesen

Hützel-Steinbecker beim Spiel ohne Grenzen des Bezirks Lüneburg

Die JF Hützel-Steinbeck beim Spiel ohne Grenzen des Bezirks Lüneburg in Bienenbüttel. Foto: Wirnsberger

Am 21. August hieß es für die gemischte Gruppe der Jugendfeuerwehr (JF) Hützel-Steinbeck früh aufstehen. Es ging zeitig nach Bienenbüttel zum Bezirksentscheid des Spiels ohne Grenzen. Aus terminlichen Gründen war die JF Hützel-Steinbeck auf Unterstützung aus den benachbarten Jugendfeuerwehren angewiesen. Qualifiziert hatte sie sich mit dem letzten Platz bei den Kreiswettbewerben im Juni in Bispingen.

Motiviert starteten die neun Jungen und Mädchen an insgesamt zehn Stationen mit vielfältigen Spielen. Das Wetter hätte besser nicht sein können, sodass es ein rundum gelungener Tag war. Es gab verschiedene Arten von Wassertransport zu bewältigen, Zurücklegen einer möglichst langen Wegstrecke mit Big-Bags (Sackhüpfen XXL) oder auch mit Cola-Kisten, viele Knoten in Seile knoten ohne die Seile loszulassen, Nudel-Staffel-Lauf oder Tennisbälle durch eine Saugleitung befördern. Am Ende sicherte sich die Gruppe den 38. Platz von 44 teilnehmenden Gruppen. Es war noch ein bisschen Luft nach oben, aber das wichtigste war der Spaß an der Sache und den hatte die Gruppe auf jeden Fall. Hützel-Steinbecker beim Spiel ohne Grenzen des Bezirks Lüneburg weiterlesen

Düshorn Sieger beim Stadtjugendfeuerwehrtag 2016

Die Gruppe Düshorn 2 mit Jugendfeuerwehrwart Mirko Deuerling und Stadjugendfeuerwehrwartin Mareike Dopmann (links).

Düshorn(tk) Am 3. September 2016 fand der Stadtjugendfeuerwehrtag der Stadt Walsrode am Feuerwehrhaus in Düshorn statt. Fünf Gruppen aus vier Jugendfeuerwehren nutzten den Tag, um sich noch einmal gemeinsam, auf die in zwei Wochen stattfindenden Wettbewerbe um die Dieter-Schwarze-Plakette vorzubereiten.

Insgesamt 3 Wertungsteile mussten die Jugendlichen absolvieren. Im sogenannten A-Teil geht es darum, einen Löschangriff möglichst fehlerfrei und zügig vorzutragen. Bei dem im Anschluss durchgeführten B-Teil wird ein Staffellauf mit feuerwehrtechnischen oder sportlichen Zwischenelementen durchgeführt. Im C-Teil wird das Wissen der Jugendlichen überprüft, dazu müssen Fragen beantwortet, Koordinaten herausgesucht und die stabile Seitenlage vorgeführt werden. Düshorn Sieger beim Stadtjugendfeuerwehrtag 2016 weiterlesen