Archiv der Kategorie: Stade

Berichte aus dem Landkreis Stade

Die Hökerstube hat ein Herz für Retter

Jugendfeuerwehrwart Ulf König (links) nahm mit der Jugendfeuerwehr Drochtersen und seinem Betreuerteam die Spende der Hökerstube entgegen. Foto: Privat

Ehrenamtliche Arbeit nützt ehrenamtlichen Helfern. Alles, was noch gut zu gebrauchen ist, für das man selber aber keine Verwendung mehr hat, kann man der Höckerstube in Osten (Hemmoor) spenden. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter verkaufen die Gegenstände dann, um von den Einnahmen Menschen zu unterstützen, die Hilfe nötig haben. Katastrophenhilfe oder Kindergruppen, Hospize oder Rettungsorganisationen sind einige der vielfältigen Zwecke, denen das eingenommene Geld zugute kommt. Im April 2017 übergab Sonja Eichwald zusammen mit Jennifer und Renate Wille einen Scheck über 500 Euro an die Feuerwehr Hüll. Das Geld wird zu gleichen Teilen von der Einsatzabteilung und der Jugendabteilung für bessere Ausstattungen der Jugendarbeit verwendet.

Jahreshauptversammlung in der Gemeinde Drochtersen

Jahreshauptversammlung der Gemeindejugendfeuerwehr Drochtersen. Foto: König

Am 4. März fand die Jahreshauptversammlung der Gemeindejugendfeuerwehr Drochtersen statt. Gemeindejugendwart Ulf König begrüßte die Teilnehmer und Gäste. Bürgermeister Maik Eckhoff, der Feuerschutzauschußvorsitzende Jens Schütt und Gemeindebrandmeister Peter Lühwink folgten den spannenden Berichte aus den drei Jugendfeuerwehren.

Gemeindejugendfeuerwehrwart Ulf König berichtete: „Zu Beginn des Jahres 2016 hatten wir 76 Mitglieder, 56 Jungen und 20 Mädchen. Im Verlauf des Jahres traten dann 20 Mitglieder neu in die Jugendfeuerwehr ein und wir kamen so auf einen rechnerischen Zwischenstand von 96 Kids, die in der Jugendfeuerwehr ausgebildet wurden und sehr viel erleben konnten. Sechs Mitglieder traten in die Einsatzabteilung über und bedingt durch Wohnortwechsel, andere Interessen oder ähnliches traten 14 Mitglieder wieder aus. Zum Ende des Jahres waren es dann 55 Jungen und 21 Mädchen, in den drei Gruppen, also wieder 76 Mitglieder. Dazu kommen die Mitglieder der neu gegründeten Kinderfeuerwehr in Assel. Jahreshauptversammlung in der Gemeinde Drochtersen weiterlesen

Jugendfeuerwehr Hüll zum zweiten Mal mit außergewöhnlichem Preis geehrt

Die Jugendfeuerwehr Hüll wurde mit dem Concordia-Preis ausgezeichnet. Foto: König

Am 22. September 2016 wurde die Jugendfeuerwehr Hüll zum zweiten Mal in diesem Jahr für ihre außerordentliche Arbeit mit einem überregionalen Preis geehrt. Der stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwart Christian Juskowiak und Michael Vieregge von der CONCORDIA-Versicherung überreichten im Beisein vieler geladener Gäste den „CONCORDIA-Preis“. Gruppensprecherin Vanessa Umland und Jugendfeuerwehrwart Ulf König nahmen den Preis stolz entgegen. Zu den Gästen zählten unter anderem Kreisjugendfeuerwehrwart Tim Ladwig und Ortsbrandmeister Frank Schütt.

Der Concordia-Preis ist hoch dotiert und seit vielen Jahren bei den teilnehmenden Gruppen heiß begehrt. Ausgezeichnet wurde die langjährige und nachhaltige Naturschutzarbeit der Jugendlichen aus Hüll. Begonnen hat die Arbeit mit der Befestigung einer Vogelschutzhallig im Watt. Die Hüller befestigten Norderoog zusammen mit den Jugendlichen aus Harsefeld und Mulsum. Später wurden dann Müllbehälter für die Hüller Bushaltestellen gebaut und zudem regelmäßig geleert. Nachdem diese Arbeiten nicht mehr notwendig waren, wurden zu den jährlichen Wildmüllsammlungen zusätzliche Aktionen durchgeführt. Dazu zählen der Bau und die Pflege von Nistkästen, Fledermauskästen, Igelhöhlen sowie Laichhilfen für die Fische. Besonders erwähnenswert sind  auch die Aktionen im Aschhorner Moor.  Bei diesen „Einsätzen“ verbrachten  die Mitglieder der Jungendfeuerwehr  bereits neunmal jeweils zwei Tage im Moor um zu entkusseln,  Totholzhecken anzulegen, Stege zu erneuern und vieles mehr. Bei diesen Aktionen konnten die Kids großes Verständnis für den Natur und Umweltschutz entwickeln, und sehen wie sehr sie sich dabei einbringen können. Jugendfeuerwehr Hüll zum zweiten Mal mit außergewöhnlichem Preis geehrt weiterlesen

Damit hatte „Kücki“ nicht gerechnet

"Danke Kücki" – die Überraschung der Jugendfeuerwehr Harsefeld war gelungen. Foto: Simon
„Danke Kücki“ – die Überraschung der Jugendfeuerwehr Harsefeld war gelungen. Foto: Simon

Seit dem 1. Januar 2006 ist Torsten Kück – die meisten nennen ihn „Kücki“ – Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Harsefeld. Viele Kinder und Jugendliche hat er bis zu sechs Jahre begleitet. Um ihm ihre Dankbarkeit zu zeigen, entführten ihn die Mitglieder der Jugendfeuerwehr und die Betreuer ins Kino.

Alle waren eingeweiht – die Führung der Ortsfeuerwehr, ehemalige Mitglieder sowie ehemalige Betreuer, Helfer der Jugendfeuerwehr und natürlich die ganze Jugendabteilung mit dem Betreuer-Team. Auch die Familie von Kücki wusste Bescheid; schließlich musste sie dafür sorgen, dass er zu Hause bleibt und sich in der hinteren Haushälfte aufhält. „Und besonders das war das Schwere. Ich habe ihn beauftragt, ein paar Bilder in meinem Zimmer aufzuhängen und damit war er dann so beschäftigt, dass er noch nicht mal an die Tür wollte, als es klingelte“, berichtet Franziska, Torstens Tochter und ebenfalls Betreuerin. Überrascht öffnete er die Tür und ihm gegenüber stand die versammelte Mannschaft mit den Buchstaben „DANKE KÜCKI“.

Damit hatte „Kücki“ nicht gerechnet weiterlesen

Versammlung der Jugendfeuerwehr Harsefeld

Über gute Beteiligung freute sich die Jugendfeuerwehr Harsefeld bei ihrer Jahreshauptversammlung. Foto: Simon
Über gute Beteiligung freute sich die Jugendfeuerwehr Harsefeld bei ihrer Jahreshauptversammlung. Foto: Simon

Viele Eltern und Gäste folgten der Einladung der Jugendfeuerwehr Harsefeld in das Feuerwehrhaus, um an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Um 18.30 Uhr eröffnete Jugendfeuerwehrwart Torsten Kück die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden. Er berichtete von einigen Aktivitäten des fast vergangenen Jahres. Die Höhepunkte waren das Eislaufen in Harsefeld, das Boßeln in Bützfleth, die Vorstellung der neuen Drehleiter und natürlich das Kreiszeltlager im Campingpark Hüttensee.

Bei den anstehenden Wahlen wurden alle Amtsträger in ihrem Amt bestätigt. Tristan bleibt Jugendsprecher, Florian ist weiterhin Schriftwart, Sven wurde erneut als Kassenwart gewählt und Leo und Tom prüfen auch im nächsten Jahr wieder die Kasse.
Versammlung der Jugendfeuerwehr Harsefeld weiterlesen

Jugendfeuerwehr Apensen baut Fledermaus-Quartiere

Die Jugendfeuerwehr Apensen baute schicke Fledermausunterkünfte. Foto: Björn Müller
Die Jugendfeuerwehr Apensen baute schicke Fledermausunterkünfte. Foto: Björn Müller

Die Jugendfeuerwehr Apensen beteiligte sich an der 3. Naturschutzwoche für Kinder und Jugendliche 2015. Die Apenser Jugendfeuerwehr baute bei ihren Gruppenabenden 30 Fledermaus Sommerquartiere. Dafür wurden beim NABU Bausätze aus Holz bestellt, diese wurden dann mit Leim und Schrauben zusammen gebaut. Damit die Kästen uns lange erhalten bleiben wurden sie mit Holzlasur gestrichen und mit Dachpappe regensicher gemacht.

Jugendfeuerwehr Apensen baut Fledermaus-Quartiere weiterlesen