Archiv der Kategorie: Wittmund

Berichte aus dem Landkreis Wittmund

150 Jugendliche bei der Abnahme der Leistungsspange – Wochenlange akribische Vorbereitung

Unter den Augen der Wertungsrichter wird ein Löschangriff aufgebaut Foto: Markus Alexander Lehmann

„64 Sekunden“, jubelte ein Mitglied der Jugendfeuerwehr Stedesdorf, als es auf dem Sportplatz an der Peldemühle das Ergebnis für die Schnelligkeitsübung seiner neunköpfigen Gruppe mitgeteilt bekam. Damit hatten die Stedesdorfer Nachwuchskräfte bei der am Sonntag ganztägig vom Bezirksverband Weser-Ems der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr durchgeführten Leistungsspangenabnahme diesen Teil der insgesamt fünf Disziplinen erfolgreich gemeistert. Sahen doch die Richtlinien der Schnelligkeitsübung das vorschriftsmäßige Auslegen und Kuppeln einer Schlauchleitung über eine Wegstrecke von 120 Metern in maximal 75 Sekunden vor. 150 Jugendliche bei der Abnahme der Leistungsspange – Wochenlange akribische Vorbereitung weiterlesen

Auf Händen getragen – Kinderfeuerwehren als Basis

Als 40. Kinderfeuerwehr in Ostfriesland sind seit Sonnabend die „Feuerfüchse“ Ochtersum am Start (wir berichteten). Die große Beteiligung von Vertretern aus Politik und Feuerwehrwesen machte auf der Gründungsfeier deutlich, wie bedeutend die frühe Nachwuchsförderung geworden ist. Regierungsbrandmeister Ernst Hemmen erklärte, dass es schwerer werde, Nachwuchs für die aktive Wehr zu gewinnen. Und dass die ostfriesischen Feuerwehren ihre Stärke halten könnten, sei im Vergleich mit anderen Regionen schon ein Erfolg. Auf Händen getragen – Kinderfeuerwehren als Basis weiterlesen

Kleine Aktivposten wecken große Hoffnungen

Die „Feuerfüchse“ mit ihren Leiterinnen Anke Mannott und Carina Tannen (r.) am Gründungstag der Kinderfeuerwehr Ochtersum. Bericht: Anzeiger für Harlingerland – Klaus-Dieter Heimann

Für Friedhelm Tannen war der Sonnabend ein ganz besonderer Tag. Schließlich war es gelungen, die Gründung der ersten Kinderfeuerwehr der Samtgemeinde Holtriem auf seinen Geburtstag zu legen. Der jetzt 55-Jährige zeigte sich gerührt. Und Ochtersums Ortsbrandmeister erklärte auf der Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus, dass es sein Stellvertreter Tannen, zugleich Kreisfeuerwehr- und stellvertretender Bezirksjugendfeuerwehrwart, ist, der immer wieder für Kinder- und Jugendfeuerwehren wirbt. Kleine Aktivposten wecken große Hoffnungen weiterlesen

Mit „Feuerfüchsen“ die Nase vorn – Ochtersum hat erste Kinderfeuerwehr in Holtriem

Hendrik (l.) und Melvin präsentieren das Outfit der „Feuerfüchse“, flankiert von Kinderfeuerwehr-Leiterin Anke Mannott und Stellvertreterin Carina Tannen (r.) Bericht: Anzeiger für Harlingerland – Klaus-Dieter Heimann

Die kleine Ortsfeuerwehr Ochtersum hat mit ihrer Kinderfeuerwehr die Nase in der Samtgemeinde Hotriem vorn: „Feuerfüchse“ nennen sich die kleinen Aktivposten, die am Sonnabend von den Vertretern der Feuerwehr, der Politik und der Vereine begrüßt wurden. Zur Gründungsversammlung waren alle gekommen, denn für die Ochtersumer ist die Nachwuchsarbeit von herausragender Bedeutung. Es ist noch nicht lange her, da stand die Ortswehr auf der Streichliste – es kam zu erheblichen Spannungen zwischen Politik und Feuerwehrspitze. Mit „Feuerfüchsen“ die Nase vorn – Ochtersum hat erste Kinderfeuerwehr in Holtriem weiterlesen

Nachtwanderung der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Friedeburg

Kontrolle, wieviel Feuerwehrarmaturen wurden an dem Standrohr untergebracht. Foto: Wolfgang Kaul

Sie hat schon Tradition, die Nachtwanderung der Jugendfeuerwehren Friedeburgs. Alle vier Jugendfeuerwehren nahmen mit starken Abordnungen an der Veranstaltung teil. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Friedeburger Jugendfeuerwehr. So waren fast 80 Teilnehmer auf den Straßen Friedeburgs und im Stroot, einem kleinen naturbelassenen Wald, im Ort unterwegs um bei sechs Stationen die gestellten Aufgaben zu lösen. Nachtwanderung der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Friedeburg weiterlesen

Jugendflammenabnahme der Gemeinde Friedeburg

Alle Teilnehmer der Jugendflamme der Stufe 1 und 2 Foto: Wolfgang Kaul

Die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Friedeburg trafen sich zu ihrem ersten Gemeindejugendfeuerwehrtag in Marx. Mit über 60 Jugendlichen der Jugendfeuerwehren Friedeburg, Horsten, Marx und Reepsholt/Wiesede fand die in diesem Rahmen erste Veranstaltung der Feuerwehren Friedeburgs einen hervoragenden Anklang bei dem Feuerwehrnachwuchs. Neben den Angehörigen der Jugendlichen fanden sich auch zahlreiche Gäste aus Rat und Verwaltung und der örtlichen Bevölkerung zur Veranstaltung ein. Jugendflammenabnahme der Gemeinde Friedeburg weiterlesen

Zwei neue Mannschaftstransportfahrzeuge für die Jugendfeuerwehren in Friedeburg

Bürgermeister Helfried Goetz überreicht die Fahrzeugschlüssel des neuen MTF an Pia Koch von der Jugendfeuerwehr Reepsholt/Wiesede. Foto: Wolfgang Kaul
Durch einen externen Sachverständigen wurde im Rahmen der Erstellung eines Feuerwehrbedarfsplanes festgestellt, dass jede Jugendfeuerwehr mit einem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) ausgestattet werden sollte. Nun konnten sich die Jugendfeuerwehr Horsten und Reepsholt/Wiesede über die Auslieferung der neuen Fahrzeuge freuen. Sowohl in Horsten, als auch in Reepsholt/WiesedeIn standen bisher kein MTFs für die Jugendfeuerwehr bereit. Zwei neue Mannschaftstransportfahrzeuge für die Jugendfeuerwehren in Friedeburg weiterlesen

Andre Hollje ein Kämpfer für Integration wurde ausgezeichnet

V.l.n.r. Christian Herzog, Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen, Bernd Hollje, Andre Hollje, Lene Hollje, Erwin Reiners und Bürgermeister Helfried Goetz Foto: Wolfgang Kaul

Die Jugendfeuerwehr ist seine Berufung oder ein beispielhafter Einsatz, der so schnell keinen Vergleich findet. Man kann viele Superlative finden, die auf das Engagement von Andre Hollje zutreffen. Aber am Besten fangen wir mit seinem 30. Geburtstag an. Andre Hollje ein Kämpfer für Integration wurde ausgezeichnet weiterlesen

Feuerwehren und Brandkasse: „Brandneues Löschblatt!“

Im Hause der Brandkasse wurden allen Kreis-/Stadtjugendfeuerwehrwarten der Ostfriesischen Wehren die brandneuen „Löschblätter“ übergeben (v.r.n.l.): Stephan Christel (LK Aurich), Friedhelm Tannen (LK Wittmund), Ernst Hemmen (Präsident des Feuerwehrverbands Ostfriesland), Tanja Mammen (Stadt Emden), Signe Foetzki und Heinz-Herbert Dirks (beide Brandkasse) und Günter Haase (LK Leer)

Im Hause der Brandkasse wurden allen Kreis-/Stadtjugendfeuerwehrwarten der Ostfriesischen Wehren die brandneuen „Löschblätter“ übergeben (v.r.n.l.): Stephan Christel (LK Aurich), Friedhelm Tannen (LK Wittmund), Ernst Hemmen (Präsident des Feuerwehrverbands Ostfriesland), Tanja Mammen (Stadt Emden), Signe Foetzki und Heinz-Herbert Dirks (beide Brandkasse) und Günter Haase (LK Leer)

In Ostfriesland gibt es heute 108 Jugendfeuerwehren. Für deren Führungskräfte, die Jugendfeuerwehrwarte, erhalten heute die vier Kreis-/Stadt-Jugendfeuerwehrwarte von der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse brandneue, allumfassende Leitfäden zur Ausbildung der Jugendlichen im Wert von rund 5.000 Euro.

„Feuerwehr lehren und lernen“

Der Feuerwehrverband Ostfriesland hat mit der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse das gemeinsame Ziel, Leben, Hab und Gut aller Ostfriesen zu schützen. „Dazu gehören nicht nur ausgestattete Feuerwehren, die in Ostfriesland zu fast 100 % aus freiwilligen Mitgliedern bestehen.“ erläutert Ernst Hemmen, Präsident des Feuerwehrverbandes Ostfriesland. „Dazu gehört auch eine entsprechende Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden, die bereits in sogenannten Kinder- und Jugendfeuerwehren beginnt. Gemeinsam mit der Brandkasse leisten wir heute eine sehr gute Feuerwehr-Nachwuchsgewinnung und –arbeit in Ostfriesland! Neben den rund 8.000 Erwachsenen in 174 Wehren sind rund 2.100 ‚kleine‘ Feuerwehrfrauen und –männer in 31 Kinder- und 108 Jugendfeuerwehren engagiert – und die 109. ist bereits in Gründung! Das erfüllt uns mit großem Stolz!“ Feuerwehren und Brandkasse: „Brandneues Löschblatt!“ weiterlesen