NJF Info 2016-03 Interkulturelle Kompetenz


Version
Download81
Stock
File Size286.86 KB
Create Date8. März 2016

Fortbildungen zu interkultureller Kompetenz in der Jugendarbeit

Liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Freundinnen und Freunde,

der Landesjugendring Niedersachsen e. V. hat ein neues Fortbildungsprogramm zur Förde-rung interkultureller Kompetenz in der Jugendarbeit aufgelegt. Im Themenbereich neXTkul-tur werden ab sofort dezentrale „Bausteine für interkulturelle Kompetenz in der Jugendar-beit“ (BiK) angeboten. Das sind in sich abgeschlossene Tagesveranstaltungen zu unter-schiedlichen Themen interkultureller Kompetenz. Zum Beispiel rechtliche und finanzielle Möglichkeiten und Herausforderungen in der Jugendarbeit mit geflüchteten Jugendlichen, Diskriminierung und die angemessenen Reaktionen darauf sowie die interkulturelle Öffnung durch den Abbau von Zugangsbarrieren. Aus den verschiedenen an-gebotenen Bausteinen können sich ehren- und hauptamtliche Multi-plikator-inn-en der Jugendarbeit die passenden Angebote aussuchen.

Zwei BiK-Veranstaltungen stehen unmittelbar bevor, für die der An-meldezeitraum jedoch bereits abgelaufen ist. Sie geben allerdings einen guten Einblick, welche Fragen mit dem Fortbildungsprogramm beantwortet werden sollen.

Umgang mit Fluchterfahrung und Traumata in der Jugendarbeit

Referent: Christoph Müller, Sonderpädagoge mit Schwerpunkt Flucht und Trauma

Inhalte u. a.: Was bedeutet Flucht für Jugendliche und Kinder? Was können Begegnungen mit traumatisierten Menschen bei mir auslösen und wie gehe ich damit um? Wie können junge Geflüchtete bestmöglich unterstützt werden?

Rechtliche Bedingungen in der Jugendarbeit mit geflüchteten Jugendlichen

Referentin: Jill Pöggel, Sozialwissenschaftlerin und Asylverfahrensberatung

Inhalte u. a.: Wie funktioniert das Asylverfahren? Welche Statusgruppen gibt es und zu wel-chen Lebensbedingungen führen sie? Welche Fördermittel gibt es für Jugendarbeit mit ge-flüchteten Jugendlichen?

Weitere geplante Veranstaltungen sind „Jugendarbeit und Menschen mit Fluchterfah-rung“ (Anmeldung bis 10.04.2016) sowie „Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten aus Syri-en“ (Anmeldung bis 8.5.2016). Nähere Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltun-gen sowie das Anmeldeformular findet ihr unter http://www.nextkultur.de/bik.html.

Darüber hinaus besteht für euch die Möglichkeit, vor Ort eigene Veranstaltungen in Koope-ration mit dem Landesjugendring durchzuführen. Das bedeutet, ihr stellt in Absprache mit dem neXTkultur-Team einen Raum zur Verfügung und die Referenten kommen zu euch. Wenn ihr diese Vor-Ort-Veranstaltungen auch für andere Jugendverbände öffnet, über-nimmt der Landesjugendring die Kosten. Plant ihr eine feuerwehrinterne Weiterbildung, so steht euch das neXTkultur-Team bei der Referentensuche zur Seite.

Für Fragen steht euch wie immer die NJF-Geschäftsstelle in Hannover sowie direkt das neXTkultur-Team unter neXTkultur@ljr.de zur Verfügung.

Eure Niedersächsische Jugendfeuerwehr