Neigungslehrgang Fotoarbeit

Dicht ran ans Motiv – beim Lehrgang Fotoarbeit ist Kreativität gefragt. Foto: Christenson

„Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“, sagte schon Pablo Picasso. Und der muss es ja wissen. Jedoch sollte man hierfür zumindest schon einmal etwas von den Grundlagen der Kameratechnik sowie der Bildgestaltung gehört haben. Mit welcher Einstellung der Kamera, mit welchem Bildaufbau erreiche ich welche Bildwirkung . . .

Da manch einer seine fotografischen Arbeiten gerne teilt oder auch Freizeitaktivitäten der Feuerwehr fotografisch dokumentiert und hierfür ggf. soziale Medien im Internet nutzen möchte, wird auch das Thema Bildrecht behandelt.

Erforderlich für den Lehrgang ist eine Kamera. Eine Spiegelreflexkamera sollte es sein! Alle anderen Kamera Typen geraten schon bei diesem Lehrgang sehr schnell an ihre Grenzen. Der Lehrgang geht somit an dem Teilnehmer „vorbei“ und wird für diesen schnell sehr langweilig. Vieles, eigentlich alles, wird derjenige nicht umsetzen können. Ebenso wichtig ist ein Stativ sowie ein Laptop UND die Bedienungsanleitung der Kamera!

Durch verschiedene Übungen lernen die Teilnehmer, wie beispielsweise die Blende funktioniert. Foto: Christenson

BESONDERE HINWEISE
Für mitgebrachte Medien besteht kein Versicherungsschutz.

ZIELVORSTELLUNG
Der Lehrgang soll den Jugendfeuerwehrwarten/innen Anregungen zur kreativen Dokumentation der Gruppenabende, Zeltlager und Aktionstage geben. Das Fotoseminar unterstützt Anfänger und Einsteiger die sich intensiv mit ihrer Kamera und der Digitalfotografie vertraut machen möchten. Ziel ist es, Arbeitstechniken zum Umgang mit verschiedenen Kameratypen und Motiven zu erlernen und praktisch zu erproben. Ein weiteres Ziel ist es, Jugendliche zu motivieren, selbstständig und kritisch mit den Techniken der modernen Bilderfassung umzugehen.

LEHRGANGSDAUER
Freitag 18:00 Uhr bis Sonntag 14:00 Uhr

LEHRGANGSTERMINE
Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

LEHRGANGSABLAUF
Vorstellung der Erwartungen und Ansprüche – Überblick über das Seminar – praktischer und theoretischer Umgang mit dem Thema Fotographien – Abschlussgespräch

ZIELGRUPPE
Jugendfeuerwehrwartinnen/Jugendfeuerwehrwarte, Jugendleiter/innen, Multiplikatoren, Betreuer/innen

SCHLUSSBEMERKUNG
Mitzubringen sind: Bridgekamera oder digitale Spiegelreflexkamera, volle Akkus, Ladekabel, Speicherkarten, wenn vorhanden Stativ, was ihr sonst noch so an Fotoausrüstung habt und immer schon mal testen wolltet und sofern vorhanden einen Laptop. Kompakt- und Handykameras sind leider nicht ausreichend!
Ziel des Seminars ist es, dass jeder Teilnehmer seine Kamera beherrscht und durch gezielten Einsatz zukünftig Bilder nach eigenen Vorstellungen gestalten kann.

Die Teilnehmer des Fotolehrgangs Juni 2016. Foto: privat
Title Download
Fotoarbeit 1 (Stundenplan)
  1 files      307 downloads
Download
Fotoarbeit I (Kurzbeschreibung)
  1 files      205 downloads
Download