Torsten Bahrs nach 15 Jahren als Schriftführer der Gemeindejugendfeuerwehr Harpstedt verabschiedet

Nach den Wahlen von links: André Gerke, Hans-Ulrich Otto, Torsten Bahrs, Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf und Jannis Kirchhoff. Foto: Christian Bahrs
Harpstedt – Nach 15 Jahren wurde Torsten Bahrs als Schriftführer der Gemeindejugendfeuerwehr am Dienstagabend auf der Sitzung der Jugendfeuerwehrwarte verabschiedet.

Zu der turnusmäßigen Sitzung hatte Gemeindejugendfeuerwehrwart André Gerke in das Harpstedter Feuerwehrhaus geladen. Neben den Jugendfeuerwehrwarten der fünf Jugendfeuerwehren (JF) waren der Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf, sein Stellvertreter Frank Bollhorst und der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Heuermann anwesend. Auf dem dritten Punkt der Tagesordnung standen die Wahlen. Als Gemeindejugendfeuerwehrwart wurde André Gerke einstimmig für weitere drei Jahre gewählt. Sein Stellvertreter Hans-Ulrich Otto wurde ebenfalls einstimmig für weitere drei Jahre gewählt. Zu einer weiteren Amtszeit stand Torsten Bahrs als Schriftführer nicht zur Verfügung. Sein Amt übernimmt die nächsten drei Jahre Jannis Kirchhoff. Bahrs hatte das Amt im September 2003 übernommen und 15 Jahre lang gewissenhaft ausgeführt. Als Dankeschön überreichte Gerke ihm ein Präsent. Im Rückblick der Zeltlager im Sommer berichteten die Jugendwarte über die verschiedenen Zeltlager. Die JF war im Landkreis Diepholz zu Gast. Die Jugendfeuerwehren Colnrade und Kirch- und Klosterseelte richtete ihr Lager in der VW-Stadt in Wolfsburg aus. Die JF Pri-Ho-Kle-He fuhr das erste Mal mit der Kreisjugendfeuerwehr für eine Woche nach Polen und hatte dort eine wunderbare Zeit, berichtete Jannis Kirchhoff. Einen besonderen Termin verkündete Gerke zum Abschluss noch. In dem nächsten Jahr feiert die JF Harpstedt ihr 50-Jähriges Jubiläum und richtete dazu das „Spiel ohne Grenzen“ der Kreisjugendfeuerwehr aus.

Bericht: Christian Bahrs