Volksbank eG unterstützt Kinder- und Jugendfeuerwehren

Förderung erfolgt bereits zum 10. Mal

Die Übergabe der Reinerträge an die Kinder- und Jugendfeuerwehren in Seesen. Foto: Zieschank/Voba

Seit zehn Jahren fördert die Volksbank eG in Seesen die Kinder- und Jugendfeuerwehren in ihrem Geschäftsgebiet. Und seit 10 Jahren ist es Tradition, dass ein Minister aus dem Niedersächsischen Landtag bei der Übergabe in Seesen dabei ist. „Wir freuen uns sehr darüber, dass Olaf Lies, der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, den Weg zu uns gefunden hat und bei der Übergabe der Reinerträge an die hiesigen Kinder- und Jugendfeuerwehren dabei ist“, sagte Dieter Brinkmann, Vorstandsmitglied der Volksbank eG bei der Begrüßung. Weiterhin begrüßte Brinkmann, auch im Namen seiner Vorstandskollegen Dr. Jörg Hahne und Andreas Wobst, den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Seesen, Norbert Stephan, den Ratsvorsitzenden der Stadt Seesen, Uwe Klöppner, sowie die Bürgermeister und stellvertretenden Bürgermeister der Ortschaften Bilderlahe, Herrhausen, Ildehausen, Kirchberg, Mechtshausen, Münchehof, Rhüden, Bornhausen, Engelade und Gittelde. Als weitere Gäste begrüßte Dieter Brinkmann Stefan Bettner, stellvertretender Landesjugendfeuerwehrwart, den Kreisbrand-meister Uwe Fricke, den Fachbereichsleiter der Kinderfeuerwehren im Landkreis Goslar, Benjamin Wagner, die Kreisjugendfeuerwehr-warte Konstantin Mennecke, Florian Peters und Martin Butzlaff, die Abschnittsleiter BA Nord/Ost Landkreis Northeim, Carsten Winkler und Kai-Uwe Rostock, und den Vorsitzenden des Fördervereins der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr, Jörg Gesemann. Vom Aufsichtsrat der Volksbank eG begrüßte Brinkmann den Vorsitzenden Rüdiger Berkhan und Christian Geries.

Besonders freute sich Dieter Brinkmann über die Abordnung der Kinder- und Jugendfeuerwehren Herrhausen, Seesen, Rhüden, Bornhausen, Kirchberg, Münchehof, Ildehausen und Gittelde. „Es ist uns immer wieder eine Freude, diese wichtige Vereinsarbeit im Bereich der Kinder- und Jugendfeuerwehren unterstützen zu können“, so Brinkmann. Die Geldmittel stammen aus den Reinerträgen des beliebten VR-Gewinnsparens. In diesem Jahr werden an jede der 114 Kinder- und Jugendfeuerwehren im Geschäftsgebiet der Volksbank eG 580 Euro zur Verfügung gestellt. „Das ist ein Gesamtbetrag von 66.120 Euro“, resümierte Brinkmann und ergänzte:“ Das macht uns so schnell keiner nach.“ Die 10 Kinder- und Jugendfeuerwehren der Region Seesen und Gittelde wollen von dem Geld Transportkisten für das Zeltlager, ein „Brandhaus“, Kapuzenpullover, Softshelljacken, Lehr- und Ausbildungsmaterial, Feldbetten und Tragehilfen für Zelte, Bänke und Tische, einen Moderationskoffer und Zubehör und Spielmaterial anschaffen.