Befragung zum Wechsel von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung

Wie klappt die Staffelübergabe an die nächste Generation? Foto: Gabi Eder/pixelio.de

Der Übertritt in die Einsatzabteilung ist für viele Mitglieder der Jugendfeuerwehren ein Ziel, auf das sie jahrelang hinarbeiten. Dennoch berichten viele Ortsfeuerwehren, dass sie die Jugendlichen nicht halten können. Mangelnde Dienstbeteiligung und Austritte sind die Folge.

Diese Befragung soll helfen, den Ursachen auf den Grund zu gehen und zudem erforschen, wie weit diese Problematik verbreitet ist. Wenn Du also Leiter/in einer Feuerwehr oder Jugendfeuerwehr bist, dann freuen wir uns auf Deine Antworten. Für die Beantwortung der Fragen solltest Du die Mitgliedszahlen Deiner Ortsfeuerwehr aus den vergangenen zehn Jahren parat haben. Im dritten Abschnitt dieser Befragung hast Du zudem die Möglichkeit, Dein Konzept zur Mitgliederbindung vorzustellen oder ein besonderes Problem zu schildern. Befragung zum Wechsel von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung weiterlesen

Jugendfeuerwehr Reepsholt/Wiesede legt Jugendflamme 1 ab

Foto: Wolfgang Kaul

Jetzt war der Tag gekommen, die jüngste Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Friedeburg stand bereit um die Prüfung zur Jugendflamme 1 abzulegen. Es war das erste Mal, das die Jugendfeuerwehr Reepsholt/Wiesede (ReWie) antrat um sich dieser Leistungsprüfung zu unterziehen. Obwohl alle fleißig geübt hatten, machte sich vor der Abnahme doch eine gesunde Portion Nervosität breit. Das gesamte Team um Jugendfeuerwehrwart Matthias Schmidt und seinem Stellvertreter Niklas Stoltenberg hatten die Prüfung mit und für die Jugendlichen super vorbereitet. Jugendfeuerwehr Reepsholt/Wiesede legt Jugendflamme 1 ab weiterlesen

Helmstedter Kreisjugendfeuerwehrtag in Offleben

Der Kreisjugendfeuerwehrtag in Helmstedt. Foto: Meißner

Am vergangenen Samstag fand im Dorfgemeinschaftshaus Offleben der Kreisjugendfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren des Landkreises  Helmstedt statt. Kreisjugendwart Guido Ruhe begrüßte viele Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie Führungskräfte der Feuerwehren. In seinem Bericht ging Ruhe nochmal auf das Kreiszeltlager in Helmstedt ein und bedankte sich bei der Verwaltung der Stadt Helmstedt, den Feuerwehren der Stadt und dem Helmstedter Sportverein für die hervorragende Zusammenarbeit. Aber auch die Feier zum 50. Geburtstag der Kreisjugendfeuerwehr durfte nicht vergessen werden.

Zum Jahreswechsel gab es 59 Jugendfeuerwehren mit 604 Mitgliedern im Landkreis. 66 Jugendliche konnten in die aktiven Abteilungen übergeben werden, berichtete Ruhe. Für den Fachbereich Wettbewerbe stellte sich Fabian Anders vor, der diesen Bereich übernehmen möchte. Michael Klinghardt, Fachbereich Lehrgänge,  ermahnte nochmal alle Jugendfeuerwehrwarte, dafür zu sorgen, dass die angeforderten Lehrgänge nicht verfallen. Helmstedter Kreisjugendfeuerwehrtag in Offleben weiterlesen

Jahreshauptversammlung in der Gemeinde Drochtersen

Jahreshauptversammlung der Gemeindejugendfeuerwehr Drochtersen. Foto: König

Am 4. März fand die Jahreshauptversammlung der Gemeindejugendfeuerwehr Drochtersen statt. Gemeindejugendwart Ulf König begrüßte die Teilnehmer und Gäste. Bürgermeister Maik Eckhoff, der Feuerschutzauschußvorsitzende Jens Schütt und Gemeindebrandmeister Peter Lühwink folgten den spannenden Berichte aus den drei Jugendfeuerwehren.

Gemeindejugendfeuerwehrwart Ulf König berichtete: „Zu Beginn des Jahres 2016 hatten wir 76 Mitglieder, 56 Jungen und 20 Mädchen. Im Verlauf des Jahres traten dann 20 Mitglieder neu in die Jugendfeuerwehr ein und wir kamen so auf einen rechnerischen Zwischenstand von 96 Kids, die in der Jugendfeuerwehr ausgebildet wurden und sehr viel erleben konnten. Sechs Mitglieder traten in die Einsatzabteilung über und bedingt durch Wohnortwechsel, andere Interessen oder ähnliches traten 14 Mitglieder wieder aus. Zum Ende des Jahres waren es dann 55 Jungen und 21 Mädchen, in den drei Gruppen, also wieder 76 Mitglieder. Dazu kommen die Mitglieder der neu gegründeten Kinderfeuerwehr in Assel. Jahreshauptversammlung in der Gemeinde Drochtersen weiterlesen

Börßumer Kinderfasching war ein voller Erfolg

Faschingsparty der Kinderfeuerwehr Börßum/Oderwald. Foto: Ostermeyer

Das Faschingsfest der Kinderfeuerwehr Börßum/Oderwald war ein voller Erfolg. Über 26 Kinder  fanden am 24. Februar 2017 den Weg in das Gerätehaus Börßum.

Sowohl die kleinen Gäste, als auch das Betreuerteam waren mit tollen und kreativen Kostümen ausgestattet. So war das liebevoll, bunt geschmückte Gerätehaus für knapp zwei Stunden in der Hand von Star Wars, Punker, Hippies, Feuerwehrmänner, Prinzessinnen, Vampiren, Polizisten, kleinen Raubkatzen und noch vielen anderen. Börßumer Kinderfasching war ein voller Erfolg weiterlesen

Knobelnachmittag in Bispingen

Knobelnachmittag der Gemeinde Bispingen. Foto: Amelie

Am Samstag fand der jährliche Knobelnachmittag der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Bispingen im Feuerwehrhaus Behringen statt.

Der stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwart Niklas von der Warth konnte insgesamt 22 Teilnehmer begrüßen. Die Jugendlichen knobelten einen ganzen Nachmittag lang und lebten gleichzeitig wieder einmal Kameradschaft über die Grenze der eigenen Jugendfeuerwehr hinaus. Die Stimmung war wie gewohnt sehr gut und zwischendurch wurde sich mit Kuchen und Getränken gestärkt. Dank zahlreicher gesponserter Preise diverser Unternehmen war auch wieder für jeden Teilnehmer ein Preis dabei. Am Ende hieß die Siegerin Sammy Kunde (Behringen). Auf Platz zwei landete Samira Eckert (Bispingen) und Platz drei wurde von Arne Bartels (ebenfalls Behringen) belegt.

Großes Lob für die Kreisjugendfeuerwehr Nienburg/Weser

Alle Geehrten und Gastredner des Kreisjugendfeuerwehrtages in Deblinghausen. Foto: Wehrenberg

In 2016 stiegen die Mitgliederzahlen der Kreisjugendfeuerwehr Nienburg/Weser leicht an. Dieses konnte man aus dem Bericht des Kreisjugendfeuerwehrwartes Mario Hotze anlässlich des Kreisjugendfeuerwehr-Tages in Deblinghausen entnehmen.

Zu Beginn des Jahres 2016 waren noch 976 Jugendliche Mitglied in der Jugendfeuerwehr (313 Mädchen, 663 Jungen). Diese Zahl steigerte sich im Berichtsjahr auf 980 Mitglieder (330 Mädchen, 650 Jungen). Ein starker Positivtrend sei auch bei den Mitgliederzahlen der Kinderfeuerwehren zu verzeichnen. Von 537 Kinderfeuerwehrmitgliedern zu Beginn des Berichtszeitraumes sank die Zahl auf 612 (263 Mädchen, 349 Jungen). Aber auch hier stieg die Zahl der weiblichen Mitglieder. Großes Lob für die Kreisjugendfeuerwehr Nienburg/Weser weiterlesen

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Harpstedt

Foto: Jana Pölking

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Harpstedt fand am 22.02.2017 im Feuerwehrhaus in Harpstedt statt. Nach der Eröffnung und Begrüßung der Jugendlichen, Eltern und der geladenen Gäste wurde der Jahresbericht 2016 vorgetragen. Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Harpstedt weiterlesen

Leiferder Jugendfeuerwehr beim Schoduvel

Die Jugendfeuerwehr Leiferde mit ihrem Schoduvel-Wagen. Foto: Privat

Norddeutschlands größter Karnevalsumzug in Braunschweig – natürlich mit der Jugendfeuerwehr Leiferde. Die Braunschweiger Jugendfeuerwehr wird in diesem Jahr 35 Jahre und ist auch schon das 35. mal dabei. Der Wagen wird nach den Ideen der Jugendlichen gestaltet und von Anfang Januar bis zum Umzug bemalt und gestaltet. Natürlich gibt es generationübergreifende Unterstützung von der Altersabteilung. So bringen wir Alt und Jung zusammen. Brunswick Helau. Leiferder Jugendfeuerwehr beim Schoduvel weiterlesen

25 Jahre Jugendfeuerwehr Celle-Hauptwache

Die Jubiläumsgäste der Jugendfeuerwehr Celle: Marc Strampe (Gründungsmitglied), Gerd Bakeberg (Förderverein Nds. Jugendfeuerwehr), Bernd Müller (Ortsbrandmeister), Ernst Müller (Förderverein Nds. Jugendfeuerwehr)​, Stephan Backhaus (Jugendwart), Thorben Schwarzenberger, Lars Engel, Marcus Stammwitz (alle drei Gründungsmitglieder und geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft), Kai-Uwe Pöhland (Stadtbrandmeister). Foto: Persuhn

Vor 25 Jahren machte die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache einen großen Schritt in die Zukunft und gründete nur wenige Wochen nach der Ortsfeuerwehr Altencelle die zweite Jugendfeuerwehr der Stadt Celle. Am 22. Februar 1992 wurde die offizielle Gründung gefeiert. Seitdem leistet die Jugendfeuerwehr moderne und attraktive Jugendarbeit für Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren. Gerne bezeichnet man die Jugendfeuerwehr auch als „Nachwuchsschmiede“ der Feuerwehr, denn ein Großteil der Mädchen und Jungen wechseln nach ihrer Zeit in der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung und leisten ihren ehrenamtlichen Beitrag für die Bürger der Stadt Celle. Jugendarbeit bei der Feuerwehr bedeutet jedoch nicht nur Schläuche rollen und andere Feuerwehraufgaben von morgens bis abends. Ein wichtiger Bestandteil ist neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung die allgemeine Jugendarbeit. So unterstützen die Jugendlichen soziale Projekte, unternehmen gemeinsame Ausflüge, machen Sport, basteln und vieles mehr. Das Wichtigste dabei ist die Gemeinschaft – denn nur im Team sind wir stark! 25 Jahre Jugendfeuerwehr Celle-Hauptwache weiterlesen

Jugendfeuerwehr übten sich in der Ersten Hilfe

Die Jugendfeuerwehr Watenbüttel übte die Stabile Seitenlage. Foto: Kadereit

Die Jugendfeuerwehr Watenbüttel beschäftigte sich bei ihrem letzten Dienst mit dem Thema Erste Hilfe. Jedes Mitglied konnte sich üben beim Verbände und Pflaster anlegen, was muss ich tun bei kleineren Schnittwunde am Finger über Nasenbluten, Insektenstiche und einen Sturz mit einer Kopfplatzwunde war alles dabei, wo die Jugendlichen handeln müssen. Am Schluss galt es noch die stabile Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung am Dummy zu üben.