Restplätze für „Klettern im Ith“ verfügbar

Klettern im Ith liefert dir jede Menge neue Sichtweisen.

Raus aus dem Jugendfeuerwehr-Alltag und rein ins Mittelgebirge! Der Ith-Felsen im Weserbergland ruft dich und das Team vom Neigungslehrgang „Klettern im Ith“ lockt vom 1. bis 3. September dazu mit neuen Methoden und neuen Erfahrungen.

In diesem Lehrgang erlernst du nicht nur die Grundlagen im Umgang mit Fels, Seil und Sicherungsgeräten, sondern du lernst auch einige erlebnispädagogische Methoden kennen, die dir zurück im Jugendfeuerwehr-Alltag weiterhelfen. Du lernst, einige deiner körperliche und geistigen Grenzen zu verschieben und andere dazu zu ermutigen. Dabei wird darauf geachtet, dass Du die Inhalte auch in der täglichen Jugendfeuerwehrarbeit anwenden kannst. „Klettern im Ith“ ist ein Lehrgang für interessierte Multiplikatoren, die Lust auf etwas neues haben. Restplätze für „Klettern im Ith“ verfügbar weiterlesen

Straßenbau im Hemkenröder Zeltlager

Die Wasserwand von Hemkenrode.

Der optimale Feuerwehrmann sollte Wasserfest sein. Ein Wassergewöhnungstraining der besonderen Art, wurde in diesem Jahr den Kindern und Jugendlichen, sowie ihren polnischen Gästen aus Wrzesnia im Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Cremlingen geboten.

Angefangen hatte es bei sommerlichen Temperaturen. Auch beim Tag der offenen Tür am Sonntag, als die Gäste durch ein buntes Programm sehr gut unterhalten wurden, ahnte keiner welche Wassermassen ab Montag vom Himmel fallen würden. Frei nach dem Motto, es gibt kein falsches Wetter, es gibt nur falsche Kleidung leistetet das Betreuerteam um den Gemeindejugendfeuerwart Reiner Lemm und seinen Stellvertreter Daniel Spielmann hervorragende Arbeit. Spiele, die mit dem Wort Wasser anfingen, standen nun ganz oben auf der Liste. Auch eine Kinovorführung im Dorfgemeinschaftshaus in Hemkenrode stand auf dem Plan. Eine aus Paletten, im Eigenleistung, gebaute Straße wurde kurzer Hand „Hemkenroad“ getauft und auch wie man ein altes Zelt bei strömenden Regen abdichtet, konnten die Teilnehmer lernen. Straßenbau im Hemkenröder Zeltlager weiterlesen

Freundschaftszeltlager zwischen den Jugendfeuerwehren Hohenkirchen und Wangerooge

Foto: Wangerooger Inselbote

[/caption]Im Rahmen eines Freundschaftszeltlager zwischen den Jugendfeuerwehren Hohenkirchen und Wangerooge wurde auf der friesischen Insel Wangerooge die Jugendflamme 1 und 2 abgenommen.
Der Kreisjugendfeuerwehrwart Karl Adden prüfte als Abnahmeberechtigter die Jugendlichen. Die Jugendflamme biete den Jugendlichen ein aufeinander aufbauendes Angebot an Meilensteinen in ihrer gesamten Jugendfeuerwehrzugehörigkeit und somit eine abwechlungsreiche Alternative zu den lokal geprägten Aktivitäten der Jugendfeuerwehren. Freundschaftszeltlager zwischen den Jugendfeuerwehren Hohenkirchen und Wangerooge weiterlesen

Verkaufsanhänger übergeben

V.l.n.r. Bernd Garrelts, Stephan Christel, Heiz-Herbert Dirks (Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse), Marco Päpen Foto: Marina Klaassen

Während der feierliche Eröffnung des 13. Kreiszeltlagers des Landkreises Aurich in Berumerfehn wurde ein Verkaufsanhänger offiziel an die Jugendfeuerwehr übergeben. Dieser Verkaufsanhänger wurde durch die Kreisjugendfeuerwehr beschafft und ist in Eigenleistung umgebaut und modernisiert worden. Die Außenbeklebung wurde von der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse gesponsort. Nach seinem ersten Einsatz auf dem Zeltlager soll das Gefährt nun den Jugendfeuerwehren im Landkreis für Veranstaltungen als Infomobil oder Verkaufswagen zur Verfügung stehen. Verkaufsanhänger übergeben weiterlesen

Egal aus welchem Land – Wir gehen Hand in Hand

Mit diesem Motto starteten die Jugendfeuerwehren des Landkreises Aurich mit ihren Gästen aus Wardenburg aus dem Landkreis Oldenburg, der Stadt Emden, der Gemeinde Moormerland, sowie einer Gruppe aus Baranow in Polen auf dem 13. Kreiszeltlager in Berumerfehn, eine Aktion der besonderen Art. Egal aus welchem Land – Wir gehen Hand in Hand weiterlesen

Andre Hollje ein Kämpfer für Integration wurde ausgezeichnet

V.l.n.r. Christian Herzog, Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen, Bernd Hollje, Andre Hollje, Lene Hollje, Erwin Reiners und Bürgermeister Helfried Goetz Foto: Wolfgang Kaul

Die Jugendfeuerwehr ist seine Berufung oder ein beispielhafter Einsatz, der so schnell keinen Vergleich findet. Man kann viele Superlative finden, die auf das Engagement von Andre Hollje zutreffen. Aber am Besten fangen wir mit seinem 30. Geburtstag an. Andre Hollje ein Kämpfer für Integration wurde ausgezeichnet weiterlesen

Spiel ohne Grenzen zum 40. Geburtstag – Jubiläum der Jugendfeuerwehr Garze

Die Jugendfeuerwehr Garze lädt zur Geburtstagsfeier.

Die Jugendfeuerwehr in Garze besteht in diesem Jahr 40 Jahre. Am Sonntag, 20. August 2017, wird gefeiert: Die Feuerwehr Garze lädt alle Jugendfeuerwehren ab 10 Uhr zu einem Spiel ohne Grenzen am Feuerwehrhaus ein. Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Der Förderverein der Feuerwehr kümmert sich um die Versorgung mit „weltbesten Pommes“ und dem gut gefüllten Kuchenbuffet. Neben den Wettbewerben haben die Garzer eine Ausstellung zu den 40 Jahren Jugendfeuerwehrgeschichte vorbereitet. Als besondere Gäste hat die Feuerwehr die ehemaligen Jugendfeuerwehrwarte und die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr eingeladen.

Anmeldungen zum „Spiel ohne Grenzen“ nimmt Jugendfeuerwehrwart Steffen Ramm entgegen.

Tagesausflug mit Bad in der Elbe

Für die Gralebener gibg es in den NABU-Park an der Elbe.

Zum Ferienbeginn am 22. Juni startete die Samtgemeindejugendfeuerwehr mit 11 Kindern und drei Erwachsenen in den Nabu-Park nach Burg. Die Kinder erfuhren, wie die Bieber sich ihren Bau bauen, Schlangen sich in der Natur bewegen und wie Krebse sich häuten. Auch Kanu fahren stand auf dem Plan, was ihnen sehr viel Spaß gemacht hat und sie daher nicht nur eine, sondern drei Mal im See paddeln durften. Zusätzlich badeten die Kinder in der Elbe und zwischendurch halfen sie, einen Apfelkuchen zu backen. Selber Äpfel klein schneiden und zwischendurch ein wenig Teig naschen machte den Kids viel Spaß. Leider hielt das Wetter nicht den ganzen Tag und so verbrachten die Kids noch einige Zeit mit Bogenschießen und dem Tischkicker. Nach einem ergiebigen Tag an der frischen Luft mit viel Bewegung und ganz ohne elektrische Geräte waren wir pünktlich um 16 Uhr wieder zurück in Grasleben.

Seminar: Aufnahme von Geflüchteten in die Jugendfeuerwehr

Unter dem Titel „Aufnahme von geflüchteten Jugendlichen in die  Jugendfeuerwehren – Kulturelle Unterschiede und Besonderheiten“ bietet die Niedersächsische Jugendfeuerwehr in Kooperation mit dem Landesjugendring ein Tagesseminar an.  

Mit dem Seminar sollst du dafür qualifiziert werden, geflüchtete Jugendliche in die Jugendfeuerwehr aufzunehmen und zu integrieren. Zusätzlich kannst du damit auch deine Juleica verlängern. Es sind noch Restplätze frei! Seminar: Aufnahme von Geflüchteten in die Jugendfeuerwehr weiterlesen

Orientierungsmarsch der Kinderfeuerwehren in Walmsburg

Die Kinderfeuerwehr Handorf nach der Siegerehrung. Foto: Daniel Dreyer

Am Sonntag, 6. August 2017, starteten zwölf Gruppen der Kinderfeuerwehren aus dem Landkreis Lüneburg und eine Gruppe aus Neu Darchau zum Orientierungsmarsch in Walmsburg.

An den Stationen mussten neben Spielen auch Erste-Hilfe und Fachwissen unter Beweis gestellt werden. Am Ende gab es ein sehr knappes Ergebnis: Die Gruppe aus Handorf siegte mit einem Punkt Vorsprung vor Walmsburg 3 und Barendorf.