Befragung zum Wechsel von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung

Wie klappt die Staffelübergabe an die nächste Generation? Foto: Gabi Eder/pixelio.de

Der Übertritt in die Einsatzabteilung ist für viele Mitglieder der Jugendfeuerwehren ein Ziel, auf das sie jahrelang hinarbeiten. Dennoch berichten viele Ortsfeuerwehren, dass sie die Jugendlichen nicht halten können. Mangelnde Dienstbeteiligung und Austritte sind die Folge.

Diese Befragung soll helfen, den Ursachen auf den Grund zu gehen und zudem erforschen, wie weit diese Problematik verbreitet ist. Wenn Du also Leiter/in einer Feuerwehr oder Jugendfeuerwehr bist, dann freuen wir uns auf Deine Antworten. Für die Beantwortung der Fragen solltest Du die Mitgliedszahlen Deiner Ortsfeuerwehr aus den vergangenen zehn Jahren parat haben. Im dritten Abschnitt dieser Befragung hast Du zudem die Möglichkeit, Dein Konzept zur Mitgliederbindung vorzustellen oder ein besonderes Problem zu schildern. Befragung zum Wechsel von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung weiterlesen

Feuerwehren und Brandkasse: „Brandneues Löschblatt!“

Im Hause der Brandkasse wurden allen Kreis-/Stadtjugendfeuerwehrwarten der Ostfriesischen Wehren die brandneuen „Löschblätter“ übergeben (v.r.n.l.): Stephan Christel (LK Aurich), Friedhelm Tannen (LK Wittmund), Ernst Hemmen (Präsident des Feuerwehrverbands Ostfriesland), Tanja Mammen (Stadt Emden), Signe Foetzki und Heinz-Herbert Dirks (beide Brandkasse) und Günter Haase (LK Leer)

Im Hause der Brandkasse wurden allen Kreis-/Stadtjugendfeuerwehrwarten der Ostfriesischen Wehren die brandneuen „Löschblätter“ übergeben (v.r.n.l.): Stephan Christel (LK Aurich), Friedhelm Tannen (LK Wittmund), Ernst Hemmen (Präsident des Feuerwehrverbands Ostfriesland), Tanja Mammen (Stadt Emden), Signe Foetzki und Heinz-Herbert Dirks (beide Brandkasse) und Günter Haase (LK Leer)

In Ostfriesland gibt es heute 108 Jugendfeuerwehren. Für deren Führungskräfte, die Jugendfeuerwehrwarte, erhalten heute die vier Kreis-/Stadt-Jugendfeuerwehrwarte von der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse brandneue, allumfassende Leitfäden zur Ausbildung der Jugendlichen im Wert von rund 5.000 Euro.

„Feuerwehr lehren und lernen“

Der Feuerwehrverband Ostfriesland hat mit der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse das gemeinsame Ziel, Leben, Hab und Gut aller Ostfriesen zu schützen. „Dazu gehören nicht nur ausgestattete Feuerwehren, die in Ostfriesland zu fast 100 % aus freiwilligen Mitgliedern bestehen.“ erläutert Ernst Hemmen, Präsident des Feuerwehrverbandes Ostfriesland. „Dazu gehört auch eine entsprechende Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden, die bereits in sogenannten Kinder- und Jugendfeuerwehren beginnt. Gemeinsam mit der Brandkasse leisten wir heute eine sehr gute Feuerwehr-Nachwuchsgewinnung und –arbeit in Ostfriesland! Neben den rund 8.000 Erwachsenen in 174 Wehren sind rund 2.100 ‚kleine‘ Feuerwehrfrauen und –männer in 31 Kinder- und 108 Jugendfeuerwehren engagiert – und die 109. ist bereits in Gründung! Das erfüllt uns mit großem Stolz!“ Feuerwehren und Brandkasse: „Brandneues Löschblatt!“ weiterlesen

Nachtwanderung aller Jugendfeuerwehren der Gemeinde Friedeburg

Foto: Wolfgang Kaul

Nachtwanderung, eine Veranstaltung in den Jugendfeuerwehren, die sich
immer wechselnden Beliebtheitsgraden unterwerfen muss. Nicht jedoch in der Gemeinde Friedeburg. Alle vier Jugendfeuerwehren waren
vertreten und als der Startschuß gegeben wurde, machten sich mehr als 80
Teilnehmer, trotz Regens, auf den Weg um die Aufgaben der Stationen zu
erledigen. Worin das Geheimnis dieses Erfolges liegt, kann keiner
beantworten. Ob es die immer wechselnden Aufgaben, die leckere Bratwurst
am Schluß oder der Zusammenhalt, der sich in den letzten Jahren
entwickelte, die Ursache ist soll nicht näher betrachtet werden. Nachtwanderung aller Jugendfeuerwehren der Gemeinde Friedeburg weiterlesen

Erster Jahresrückblick der Kinder- und Jugendfeuerwehr Norden

Foto: Marina Klaassen

Stadtjugendfeuerwehrwart Daniel Blankenhagen konnte am 05. April erstmals viele Zuhörer zum Jahresrückblick der Kinder- und Jugendfeuerwehr Norden begrüßen.

Um die Möglichkeit zu haben die Arbeit der Kinder- und Jugendabteilung näher zu beleuchten, ist in diesem Jahr der Entschluss gefasst worden erstmals einen Jahresrückblick stattfinden zu lassen. Erster Jahresrückblick der Kinder- und Jugendfeuerwehr Norden weiterlesen

Neue Kinder- und Jugendfeuerwehr in Bortfeld

Die neue Jugendfeuerwehr Bortfeld. Foto: Hyß

Auf dem Saal der örtlichen Gaststätte feierten die neugegründete Jugendfeuerwehr und die ebenfalls neue Kinderfeuerwehr Bortfeld (Landkreis Peine) ihre Gründung. Seit dem 1. März verrichten elfJugendliche ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr und weitere neun Kinder schnuppern in der Kinderfeuerwehr. Die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bortfeld begrüßte die neuen Abteilungen, indem sie im Saal der Gaststätte ein großes Spalier bildete, durch das die Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Betreuern liefen.

Ortsbrandmeister Andreas Meyer berichtete, wie die Idee entstand eine Jugendfeuerwehr und eine Kinderfeuerwehr zu gründen. Während alle Anwesenden Kaffee und Kuchen genoßen, lauschten sie aufmerksam den Reden der Gäste, darunter Vertreter aus Politik und Feuerwehr. Von ihnen nahmen die Kinder- und die Jugendfeuerwehr freudig Geschenke entgegen. Neue Kinder- und Jugendfeuerwehr in Bortfeld weiterlesen

Eindrucksvolle Zahlen bei der Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Harburg

Hans Mundt, Volker Bellmann, Marco Riebesell, Florian Lüdemann, Thorsten Beirau, Jochen Adrian und Detlef Schröder. Foto: Bachmann

„Die Jugendfeuerwehren im Landkreis Harburg sind weiterhin Nachwuchsgarant für die  Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren“, so Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schröder bei seinem Jahresbericht während der Delegiertentagung am 18. März 2017 in Hanstedt. „2016 wechselten insgesamt 145 Jugendfeuerwehr-Mitglieder in die jeweiligen Einsatzabteilungen ihrer Ortswehren. Im dritten Jahr in Folge konnte dieser Wert gesteigert werden.“ Mit 1424 Jugendlichen, die in 92 Jugendfeuerwehren ihren Dienst leisten, wurde das Kalenderjahr 2016 beendet. 

„Das Highlight des vergangenen Jahres war unbestritten das 23. Kreiszeltlager in Buchholz. Knapp 1000 Jungen und Mädchen fanden ihren Weg mit ihren etwa 400 Betreuern dorthin“ führt Schröder weiter aus. „Beeindruckend waren auch die Platzierungen auf den Wettbewerben. So nahmen beispielsweise am Bezirkswettbewerb „Spiel ohne Grenzen“ 14 Gruppen aus dem Landkreis teil. Die Gruppen aus Laßrönne und Quarrendorf belegten hier die ersten Plätze!“  Eindrucksvolle Zahlen bei der Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Harburg weiterlesen

Jugendfeuerwehr Reepsholt/Wiesede legt Jugendflamme 1 ab

Foto: Wolfgang Kaul

Jetzt war der Tag gekommen, die jüngste Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Friedeburg stand bereit um die Prüfung zur Jugendflamme 1 abzulegen. Es war das erste Mal, das die Jugendfeuerwehr Reepsholt/Wiesede (ReWie) antrat um sich dieser Leistungsprüfung zu unterziehen. Obwohl alle fleißig geübt hatten, machte sich vor der Abnahme doch eine gesunde Portion Nervosität breit. Das gesamte Team um Jugendfeuerwehrwart Matthias Schmidt und seinem Stellvertreter Niklas Stoltenberg hatten die Prüfung mit und für die Jugendlichen super vorbereitet. Jugendfeuerwehr Reepsholt/Wiesede legt Jugendflamme 1 ab weiterlesen

Badespaß der Helmstedter Jugendfeuerwehren

Der Bäderspaß der Kreisjugendfeuerwehr Helmstedt forderte in diesem Jahr auch ein Betreuerteam. Foto: Meißner

Am 12. März war es wieder soweit, der Badespaß der Kreisjugendfeuerwehr Helmstedt fand im Juliusbad Helmstedt statt. 49 Gruppen mit 234 Jugendlichen fanden sich ein, um bei kleinen Wettbewerben gegeneinander anzutreten. In diesem Jahr trat aber auch eine Betreuergruppe der Feuerwehr Grasleben mit an. Altbewährte Spiele wie das Laufband im Springerbecken oder das Tennisball-Zielwerfen mussten absolviert werden. Neu war diesmal im Therapiebecken das Bauen mit großen Legosteinen. Als alle Spiele durchgeführt wurden, konnte das Bad zum Toben genutzt werden. Auch in diesem Jahr stand das Bad von 10 Uhr bis 14 Uhr den Jugendlichen zur freien Verfügung, dafür bedankte sich Kreisjugendfeuerwehrwart Guido Ruhe bei der Bädergemeinschaft. Insgesamt waren in diesem Jahr 342 Teilnehmer dabei.

Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Diepholz

Das neue Leitungsteam der Kreis-Jugendfeuerwehr Diepholz.

Neuwahlen, Verabschiedungen und Ehrungen standen auf der diesjährigen Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehren des Landkreises Diepholz im Vordergrund. Nach über 20 Jahren verabschiedeten sich Andreas Nordloh aus Klein Lessen als Fachbereichsleiter Sport und Wilken Hake als Kassenwart aus dem Kreis-Jugendfeuerwehr Leitungsteam. Mit großem Applaus bedachten die Anwesenden die letzten Jahresberichte der beiden für 2016. Für den Fachbereich Sport wählten die Delegierten Florian Hollwedel aus Dimhausen als Nachfolger. Es wurde zum ersten Mal auch ein stellv. Fachbereichsleiter gewählt. „Das hatten wir schon lange vor“, kommentierte Kreis-Jugendfeuerwehrart Lars Genthe diesen Schritt. „Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt es auch umzusetzen.“ In die neue stellvertretende Position wurde Tobias Nill aus Borstel gewählt, der bereits lange Jahre die Jugendfeuerwehr als Stammschiedsrichter Sport unterstützt. Die Aufgabe des Kassenwartes wird zukünftig von Andreas Klein aus Weyhe übernehmen, der wie Wilken Haake auch bei einer Bank arbeitet. „Optimale Voraussetzungen“, befand Lars Genthe und die anderen Leitungsteam-Mitglieder stimmten nickend zu. In den anderen Fachbereichen wurden die bisherigen Amtsinhaber von den Stimmberechtigten einstimmig wiedergewählt. Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Diepholz weiterlesen

Helmstedter Kreisjugendfeuerwehrtag in Offleben

Der Kreisjugendfeuerwehrtag in Helmstedt. Foto: Meißner

Am vergangenen Samstag fand im Dorfgemeinschaftshaus Offleben der Kreisjugendfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren des Landkreises  Helmstedt statt. Kreisjugendwart Guido Ruhe begrüßte viele Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie Führungskräfte der Feuerwehren. In seinem Bericht ging Ruhe nochmal auf das Kreiszeltlager in Helmstedt ein und bedankte sich bei der Verwaltung der Stadt Helmstedt, den Feuerwehren der Stadt und dem Helmstedter Sportverein für die hervorragende Zusammenarbeit. Aber auch die Feier zum 50. Geburtstag der Kreisjugendfeuerwehr durfte nicht vergessen werden.

Zum Jahreswechsel gab es 59 Jugendfeuerwehren mit 604 Mitgliedern im Landkreis. 66 Jugendliche konnten in die aktiven Abteilungen übergeben werden, berichtete Ruhe. Für den Fachbereich Wettbewerbe stellte sich Fabian Anders vor, der diesen Bereich übernehmen möchte. Michael Klinghardt, Fachbereich Lehrgänge,  ermahnte nochmal alle Jugendfeuerwehrwarte, dafür zu sorgen, dass die angeforderten Lehrgänge nicht verfallen. Helmstedter Kreisjugendfeuerwehrtag in Offleben weiterlesen

Jahreshauptversammlung in der Gemeinde Drochtersen

Jahreshauptversammlung der Gemeindejugendfeuerwehr Drochtersen. Foto: König

Am 4. März fand die Jahreshauptversammlung der Gemeindejugendfeuerwehr Drochtersen statt. Gemeindejugendwart Ulf König begrüßte die Teilnehmer und Gäste. Bürgermeister Maik Eckhoff, der Feuerschutzauschußvorsitzende Jens Schütt und Gemeindebrandmeister Peter Lühwink folgten den spannenden Berichte aus den drei Jugendfeuerwehren.

Gemeindejugendfeuerwehrwart Ulf König berichtete: „Zu Beginn des Jahres 2016 hatten wir 76 Mitglieder, 56 Jungen und 20 Mädchen. Im Verlauf des Jahres traten dann 20 Mitglieder neu in die Jugendfeuerwehr ein und wir kamen so auf einen rechnerischen Zwischenstand von 96 Kids, die in der Jugendfeuerwehr ausgebildet wurden und sehr viel erleben konnten. Sechs Mitglieder traten in die Einsatzabteilung über und bedingt durch Wohnortwechsel, andere Interessen oder ähnliches traten 14 Mitglieder wieder aus. Zum Ende des Jahres waren es dann 55 Jungen und 21 Mädchen, in den drei Gruppen, also wieder 76 Mitglieder. Dazu kommen die Mitglieder der neu gegründeten Kinderfeuerwehr in Assel. Jahreshauptversammlung in der Gemeinde Drochtersen weiterlesen