CTIF-Wettbewerb 2016 in Westerholt

Ähnlich wie beim Bundeswettbewerb müssen die Teilnehmer beim CTIF über eine Hürde. Hier ist es allerdings die gesamte Gruppe. Foto: Kutzner
Ähnlich wie beim Bundeswettbewerb müssen die Teilnehmer beim CTIF über eine Hürde. Hier ist es allerdings die gesamte Gruppe. Foto: Kutzner

So schnell, wie einige Teilnehmer die Leiterwand auf der Laufbahn überwanden, könnte man meinen, es sei nur eine niedrige Hürde. Körperliche Fitness und Geschicklichkeit sind die Schlüssel zum Erfolg beim Internationalen Wettbewerb (CTIF), dessen Landesentscheid in diesem Jahr in Westerholt im Landkreis Wittmund stattfand. Dort gelang gleich fünf Gruppen der Sprung über die 1000-Punkte-Marke – ein beeindruckender Wert, der von den Bestplatzierten noch deutlich überboten wurde. Die Jugendfeuerwehr Adenbüttel siegte vor Möllenbeck, Halchter 1 und Rodenberg. Die ersten beiden qualifizierten sich damit für die Deutsche Feuerwehrmeisterschaft Ende Juli 2016 in Rostock.

Anders als beim Bundeswettbewerb ist in Niedersachsen für den Internationalen Wettbewerb keine vorausgehende Qualifikation erforderlich. „Der Wettbewerb ist so gestrickt, dass auch neue Gruppen sich schnell zurechtfinden. Wir laden daher immer alle Jugendfeuerwehren ein, sich anzumelden. Dazu bieten wir einen eigenen Übungstag an, an dem die Wertungsteams den Jugendlichen die Fehlerquellen aufzeigen“, sagt Wettbewerbsleiter Andreas Schlicht. CTIF-Wettbewerb 2016 in Westerholt weiterlesen

28 Jugendliche in Einsatzabteilung gewechselt

Foto: Lambert Brand
Foto: Lambert Brand

Die Jugendfeuerwehr Sögel hat im ersten Juni Wochenende ihr 15-jähriges Bestehen gefeiert. Neben vielen Ehrengästen waren  sieben Jugendfeuerwehren, die zum Erwerb der Jugendflamme II nach Sögel gekommen waren, zu Gast. 28 Jugendliche in Einsatzabteilung gewechselt weiterlesen

Jugendflammenabnahme in der Jugendfeuerwehr Holterfehn

Foto: Georg Dickebohm
Foto: Georg Dickebohm

Am 28.05.2016 wurden bei der Jugendfeuerwehr Holterfehn die Jugendflammen der Stufe eins und zwei durch den stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart Timo Smit abgenommen. 10 Jugendliche nahmen an der Veranstaltung teil. Alle Teilnehmer konnten die ihnen gestellten Aufgaben meistern, so dass sieben Jugendliche die Jugendflamme der Stufe eins und drei Jugendlichen die Jugendflamme der Stufe zwei verliehen werden konnte. Jugendflammenabnahme in der Jugendfeuerwehr Holterfehn weiterlesen

Neue Spangen für Wertungsrichter

Landes-Jugendfeuerwehrwart André Lang verleiht die Schiedsrichter- und Kampfrichterspange in Gold an Michael Broermann. Foto: Kutzner
Landes-Jugendfeuerwehrwart André Lang verleiht die Schiedsrichter- und Kampfrichterspange in Gold an Michael Broermann. Foto: Kutzner

Gold und Bronze für jahrelanges Engagement – Michael Broermann (Hameln-Pyrmont) und Reinhardt Behrens (Gifhorn) sind die ersten Wertungsrichter der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr, die die Schiedsrichter- und Kampfrichterspange (kurz SKS) tragen dürfen. Landes-Jugendfeuerwehrwart André Lang zeichnete die beiden im Rahmen des Internationalen Wettbewerbs in Westerholt/Nenndorf für ihr langjähriges aktives Engagement aus. Auch Andreas Schlicht als Fachbereichsleiter Wettbewerbe gratulierte seinen Teammitgliedern beim Internationalen Wettbewerb.

Neue Spangen für Wertungsrichter weiterlesen

Und plötzlich war sie weg …

sherlock-holmes-147255_640Die Kollegin eines erfolgreichen Klimaforschers ist verschwunden, aber was ist mit ihr passiert? Helft dem Forscher seine Kollegin wiederzufinden!

Fehlt euch noch die passende Idee für euren nächsten Jugendfeuerwehrdienst? Wir hätten da einen Vorschlag. Wie wäre es mit einer Schnitzeljagd mal anders? Vom Team der Klima Challenge gibt es ein vorbereitetes Schnitzeljagdpaket, das von euch ausgeliehen werden kann. Ihr müsst nur die Route festlegen und schon kann es losgehen. Die Schnitzeljagd eignet sich hervorragend um  mit eurer Gruppe bestimmte Plätze in eurem Heimatort zu besuchen oder um die Umgebung eines Zeltlagers zu erkunden. Und plötzlich war sie weg … weiterlesen

Neue Führung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehren

Für die scheidende Landes-Jugendfeuerwehrwartin Anke Fahrenholz gab es während der Verabschiedung stehende Ovationen der Delegierten. Foto: NJF/Kutzner
Für die scheidende Landes-Jugendfeuerwehrwartin Anke Fahrenholz gab es während der Verabschiedung stehende Ovationen der Delegierten. Foto: NJF/Kutzner

Anke Fahrenholz als Landes-Jugendfeuerwehrwartin verabschiedet – André Lang folgt ins Amt.

Cuxhaven (CUX/NI). Geburtstagsständchen und Abschiedswünsche folgten dicht aufeinander, als Landes-Jugendfeuerwehrwartin Anke Fahrenholz bei ihrer letzten Delegiertenversammlung im Amt ans Rednerpult trat. Zuerst sangen ihr die über 200 Delegierten und Gäste in der Aula der BBS Cuxhaven ein Geburtstagsständchen, dann gaben sich über den gesamten Nachmittag verteilt die Laudatoren die Klinke in die Hand. Nach über 25 Jahren im Dienste der Jugendfeuerwehr und fünf Jahren als Landes-Jugendfeuerwehrwartin wurde die Thedinghäuserin mit allen Ehren aus dem Amt verabschiedet.

In die Reihe der Geburtstagsgratulanten reihte sich auch Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann ein, der dies gleich im Namen von acht Millionen Niedersachsen tat. „In 25 Jahren hat Anke Fahrenholz sich um die Feuerwehren verdient gemacht“, sagte Bachmann. Unter anderem habe sie immer wieder im Sinne der Kinder- und Jugendfeuerwehren Einfluss auf die Landespolitik genommen und sich etwa in Ausschusssitzungen mit ihrem Fachwissen zu Wort gemeldet. Karl-Heinz Banse, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, nannte Anke Fahrenholz das „Sinnbild einer erfolgreichen Landes-Jugendfeuerwehrwartin“. Der kommissarische Bundesjugendleiter Heinrich Scharf dankte ihr unter anderem für ihre Hilfe bei der Konsolidierung des Haushaltes der Deutschen Jugendfeuerwehr. Ausgezeichnet mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande des Landes Niedersachsen und der Silbernen Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes dankte Anke Fahrenholz ihren zahlreichen Wegbegleitern aus Feuerwehr, Politik und Verwaltung. „Besonders danke ich meiner Familie, die mir immer mit all ihrer Kraft zur Seite standen, mich bestärkten und mir den notwendigen Rückhalt gaben“, sagte Anke Fahrenholz.

Neue Führung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehren weiterlesen

15. Kreisjugendfeuerwehrtag im Bürgerhaus in Niedermark

Foto: Uwe Kühte
Foto: Uwe Kühte

Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr stand besonders der neue Mitgliederrekord von 604 Mädchen und Jungen, sowie die Neugründung der 29. Jugendfeuerwehr des Landkreises auf dem Jugendfeuerwehrtag der Kreisjugendfeuerwehr Osnabrück im Fokus.  An der mittlerweile zum fünfzehnten Mal stattfindenden Veranstaltung nahmen in Niedermark viele Ausbilder und Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren des Landkreises teil. 15. Kreisjugendfeuerwehrtag im Bürgerhaus in Niedermark weiterlesen

Neuer Imagefilm der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr

Das Landeszeltlager ist längst vorbei, es laufen sogar bereits die Vorbereitungen für das nächste in drei Jahren. Und doch ist die Woche in Wolfshagen im Harz noch bei allen Teilnehmern im Kopf. Immer wieder tauchen Bilder bei Facebook auf, die Szenen aus dem Zeltlageralltag zeigen – so wird die Erinnerung frisch gehalten und die Zeit bis 2018 überbrückt.

Auf diesen Erinnerungs-Zug springt auch der neue Imagefilm der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr auf.  Eine Woche lang begleitete Damon Grosse als VJ (Video-Journalist) Teilnehmer/innen und Gruppen mit der Kamera. Daraus ist dieser Film entstanden. Im nachfolgenden Text erfährst Du noch mehr über die Entstehungsgeschichte des Films.


Neuer Imagefilm der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr weiterlesen

Jugendfeuerwehr fliegt auf Insekten

Die Feuerwehr-Jugend aus Messingen fliegt auf Insekten und wartet jetzt auf den Einzug der Nützlinge, Bestäuber und Schädlingsbekämpfer Foto: Klaus Smit
Die Feuerwehr-Jugend aus Messingen fliegt auf Insekten und wartet jetzt auf den Einzug der Nützlinge, Bestäuber und Schädlingsbekämpfer
Foto: Klaus Smit

Da Jugendfeuerwehr viel mehr ist, als einfach nur Schläuche zu rollen, ist der Umwelt- und Naturschutz ein Element der Jugendarbeit. In jedem Zeltlager erhalten die 10- bis 18jährigen jungen Brandschützer eine Wochenaufgabe, also eine Aufgaben, die innerhalb der Freizeitnahme zu erledigen ist. Rückblende: Bereits im letzten Jahr hatte sich das Leitungsteam der Kreisjugendfeuerwehr überlegt, den emsländischen Feuerwehrnachwuchs theoretisch und praktisch in die Welt der Insekten zu entführen und durch den Bau von Insektenhotels nachhaltigen Naturschutz zu betreiben. Jugendfeuerwehr fliegt auf Insekten weiterlesen

Pfingstzeltlager 2016 in Damme

Foto: Jens Lindemann
Foto: Jens Lindemann

Am 13.05.2016 startete das traditionelle Pfingstzeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Vechta, welches in diesem Jahr in Damme stattfand. Ein von den Kameraden der freiw. Feuerwehr Damme hervorragend vorbereitetes Pfingstzeltlager wurde von den knapp 420 Jugendlichen und Betreuer vorgefunden, als sie bei strahlendem Sonnenschein am Freitagnachmittag anreisten. Beim abendlichen Orientierungsmarsch bewiesen die Jugendfeuerwehren sehr viel Geschick. Alle Jugendlichen meisterten den 5km langen Marsch mit Bravour. Bei den drei Stationen, bei denen sich die JF-Mitglieder Gegenstände merken, Funkrufnamen erraten oder aber eine Baumscheibe mit vorgegebenen Gewicht absägen mussten, hatten sie viel Spaß. Am Samstagmorgen fand dann der Schwimmwettbewerb statt. Mit einem T-Shirt schwammen die Jugendlichen durch das Becken und mussten am Ende der Bahn das durchnässte T-Shirt an das nächste JF-Mitglied übergeben. Pfingstzeltlager 2016 in Damme weiterlesen