Archive For The “Allgemein” Category

Neues ljr-Projekt: we decide – Jugend mischt mit!

Neues ljr-Projekt: we decide – Jugend mischt mit!

we decide ist ein Projekt des Landesjugendrings Niedersachsen, das jungen Menschen das Erleben von politischer Selbstwirksamkeit und von politischen Beteiligungs- und Entscheidungsprozessen ermöglichen will. In einem partizipativen Prozess, in den alle Zielgruppen einbezogen werden sollen, wird eine gemeinsame Online-Plattform entwickelt, die einfache und niedrigschwellige Beteiligungsmethoden zur Verfügung stellt.

Gleichzeitig werden auf der Plattform junge Menschen sowie Entscheidungsträger-innen aus Politik und Verwaltung an „einen Tisch“ gebracht. Hier erhalten sie eine vernetzte und strukturierte Umgebung, in der Wünsche und Forderungen gemeinsam diskutiert werden können.

(mehr …)

Förderprogramm GenerationHoch3 wird verlängert

Förderprogramm GenerationHoch3 wird verlängert

Die aktuelle Richtlinie des Förderprogramms Generation3 geht in die Nachspielzeit. Die Spieldauer beträgt ein weiteres Jahr. Auf diesen Schritt haben sich der Landesjugendring und das Niedersächsische Sozialministerium verständigt, damit einerseits eine neue Richtlinie genügend Vorlaufzeit bekommt, um die Erfahrungen im Umgang mit der bisher gültigen Richtlinie einzuarbeiten, und andererseits eine kontinuierliche Förderung von Projekten in der niedersächsischen Jugendarbeit gesichert ist.

Was heißt die Nachspielzeit für die Projektarten micro- und Modell-Projekt?

Für die micro-Projekte ändert sich lediglich, dass die letzte nun mögliche Antragsfrist um ein Jahr auf den 01.09.2020 verschoben wird, ansonsten bleibt es bei einer Laufzeit von maximal 12 Monaten und den monatlichen Antragsfristen. Aktuell laufende micro-Projekte mit einer kürzeren Laufzeit als 12 Monate, die am 31.12.2019 enden, können entsprechend nach Rücksprache mit der Programmstelle verlängert werden.

Die Modell-Projekte nehmen – der Bildsprache des Fußballs folgend – einen Trikotwechsel vor und werden wieder eingewechselt. D.h., ab Juli 2019 kommen diese – mit einem leicht veränderten Outfit – wieder ins Spiel. Es ändert sich die minimale Projektlaufzeit von 12 auf 6 Monate und Anträge können ab der Antragsfrist 01.09.2019 nun monatlich gestellt werden. Damit ist die letzte mögliche Modell-Projekt-Antragsfrist die Frist am 01.06.2020 mit einem Beginn zum 01.07.2020.

Bei Rückfragen und Klärungsbedarfen steht euch die Programmstelle selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Förderprogramm unter https://www.generationhochdrei.de/

„Spot on: Demokratie“ – auch etwas für Jugendfeuerwehren!

„Spot on: Demokratie“ – auch etwas für Jugendfeuerwehren!

Die Europawahl hat gezeigt: Demokratie geht uns alle an. Damit dieses abstrakte Thema auch bei euch vor Ort gut ankommt und ihr dazu noch ein tolles Wochenende habt, hat die NJF eine Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung geschlossen.

Das Projekt „Spot On“ (siehe dieser Link: http://www.spot-on-niedersachsen.de/) verknüpft in einer interaktiven Schnitzeljagd Orte der Demokratie in eurem Ort. Im Rahmen der Kooperation kommen zwei Teamer der Landeszentrale für ein Wochenende zu euch und erarbeiten gemeinsam mit einer Jugendgruppe einen Actionbound (die interaktive Schnitzeljagd in einer App, weitere Informationen gibt es hier: https://de.actionbound.com/). Dabei gibt es keine Vorgaben, welche Orte für die Gruppe „Orte der Demokratie“ sind. Das kann vom Rathaus bis zur Bürgerbeteiligung oder einem Jugendzentrum alles sein. Auch Dinge, an denen Jugendliche vielleicht gerne mitgestalten würden – erarbeitet wird das vor Ort. Wenn ihr jetzt schon Ideen habt, umso besser.

Wer kann mitmachen?

Wir suchen insgesamt fünf Gruppen für je ein Wochenende, haben aber die Option, weitere zu vermitteln. Die Landeszentrale sucht vor allem Kontakt zu Gruppen im ländlichen Raum.

Wie alt sollten die Teilnehmer sein?

Die Teilnehmer sollten 14 Jahre oder älter sein. Dabei geht es vor allem um die bisherigen Erfahrungen der etwas älteren mit Demokratie, also Mitbestimmung in Jugendfeuerwehr und Schule. Wenn einzelne Jüngere dabei sind, ist das aber kein Problem. Schon gar nicht, wenn sie gut motiviert sind.

Wie viele Teilnehmer sollte eine Gruppe haben?

Ideal sind Gruppen zwischen 10 und 15 Teilnehmern. Gearbeitet wird dann in Kleingruppen. Wenn ihr schon ein gutes Team seid und ihr genug Betreuer habt, können es auch ein paar mehr sein. Zwei Betreuer von euch sollten aber mindestens dabei sein.

Wann findet das statt?

Das genaue Wochenende stimmen wir individuell mit euch ab. Angedacht ist die Arbeitsphase jeweils Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr. Schlagt gerne ein Wochenende vor.

Was ist noch wichtig?

Die Landeszentrale hat uns mitgeteilt, dass die Spot-on-Schnitzeljagden häufig nicht an einem Wochenende fertig werden. Ihr solltet also mindestens ein kleines Team haben, das die Arbeit nach dem Workshop fertig stellt.

Gut wäre, wenn ihr eine Übernachtungsmöglichkeit für die Teamer der Landeszentrale organisieren könnt. Das kann eine Pension vor Ort sein. Die Kosten übernimmt die Landeszentrale im Rahmen der Kooperation. Das ihr euch an dem Wochenende gut verpflegen solltet, versteht sich von selbst. Dafür könnt ihr in der NJF-Geschäftsstelle auch Zuschüsse für Bildungsmaßnahmen beantragen. Wir helfen gerne weiter.

Wer nun also sein (Kreis-/Gemeinde-)Jugendforum oder seine Jugendfeuerwehr motiviert und noch tausend Fragen hat, zögert bitte nicht, sich bei uns zu melden.

Über die Niedersächsische Jugendfeuerwehr/Kontaktdaten

Über die Niedersächsische Jugendfeuerwehr/Kontaktdaten

Die Niedersächsische Jugendfeuerwehr e. V. (NJF) ist der Zusammenschluss aller Jugendfeuerwehren und Kinderfeuerwehren in Niedersachsen. Sie ist die Jugendorganisation des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen e. V. (LFV-NDS). Aktuell gibt es 1970 Jugendfeuerwehren und 949 Kinderfeuerwehren in Niedersachsen (Stand 31.12.2018), in denen 14743 Kinder und 29952 Jugendliche aktiv sind.

 

Bildung – Das Lehrgangssystem der NJF ab 2019

Bildung – Das Lehrgangssystem der NJF ab 2019

Seit einigen Wochen werkeln wir in der Geschäftsstelle intensiv am Lehrgangsangebot 2019. Das besondere daran: Die Verteilung wird sich für einige verändern. Denn ab dem 1.1.2019 erfolgen die Buchungen über die neue Plattform unter bildung.njf.de.

Welche Lehrgänge es geben wird, könnt ihr unter anderem der Liste unten entnehmen. Darin sind alle Lehrgänge enthalten, die wir bis Anfang Dezember 2018 verbindlich klären konnten. Im Laufe der kommenden Wochen und Monate kommen jedoch weitere Angebote dazu, für die aktuell entweder noch Referenten, Bildungsstätten oder Termine fehlen. Da über die neue Webseite ständig gebucht werden kann, sind auch spätere Anfragen kein Problem.

Die „Häufigen Fragen“ findet ihr ab sofort als Newsartikel im Bildungsportal.

Ferienzeit: NJF-Geschäftsstelle im Juli nicht besetzt

Wir machen Urlaub! Das Landeszeltlager (Alle Geschichten dazu findet ihr unter lzl.njf.de) ist vorbei und das Team der Geschäftsstelle in der Bertastraße zieht sich zurück in die Sommerpause. Damit ihr nicht ganz ohne uns auskommen müsst, checken wir immer wieder den Posteingang von info@njf.de. Allerdings verzögert sich die Bearbeitung entsprechend. Ab August sind wir wieder…

Fast 50.000 Euro für Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Region Seesen

Volksbank eG schüttete Reinerträge des VR-Gewinnsparens aus Es ist eine geschätzte Tradition, dass die Volksbank eG am Standort Seesen die jährlichen Reinerträge ihres VR-Gewinnsparens an die Kinder- und Jugendfeuerwehren im Geschäftsgebiet verteilt. Bereits zum zehnten Mal nahmen stellvertretend für alle geförderten Gruppen die Vertreter von Seesener Kinder- und Jugendfeuerwehren die symbolischen Schecks entgegen – 450…

Anmeldungen für das Landeszeltlager 2018 möglich

Liebe Kameradin, liebe Kamerad, ab sofort kannst du dich mit deiner Jugendfeuerwehr zu unserem Landeszeltlager in Wolfshagen im Harz vom 30.06. bis 07.07.2018 anmelden. Zu der Onlineanmeldung gelangst du unter www.njf.de/anmeldung-landeszeltlager. Anmeldeschluss ist der 31.03.2018. Bitte gib die voraussichtliche Anzahl der Teilnehmer/innen und Betreuer/innen an. Dies hilft uns sehr bei der Planung. Selbstverständlich sind Änderungen…

24 Mädchen und Jungs mit Jugendflamme Stufe 2 ausgezeichnet

24 Jungs und Mädels aus den Jugendfeuerwehren Kirchseelte, Ganderlesee, Sandkrug und Klosterseelte nahmen erfolgreich an einer Abnahme der Jugendflamme 2 im Kirchseelter Feuerwehrhaus teil. Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon und Fachbereichsleiter Wettbewerbe Sascha Meister gratulierten den Jugendlichen und verliehen ihnen die begehre Auszeichnung.

Restplätze für „Klettern im Ith“ verfügbar

Raus aus dem Jugendfeuerwehr-Alltag und rein ins Mittelgebirge! Der Ith-Felsen im Weserbergland ruft dich und das Team vom Neigungslehrgang „Klettern im Ith“ lockt vom 1. bis 3. September dazu mit neuen Methoden und neuen Erfahrungen. In diesem Lehrgang erlernst du nicht nur die Grundlagen im Umgang mit Fels, Seil und Sicherungsgeräten, sondern du lernst auch…

Go Top